aktuelles Thema durchsuchen Browsersuche
Sucheingabe:
Suchmodus: alle Begriffeein Begriffkomplett Hilfe zur Suche
Erweiterte Suche

 
Seite: 1 2 3 >>>>|

Beitrag
18:53:36
17.01.2019

TE
Bastler-Oli
Moin moin

Der Afrikapanda läuft nicht so wie er sollte: Zur Info, den ölsaufenden verbrauchten Originalmotor haben wir durch einen identischen MPI mit 90000 km ersetzt. Der Motor ist von nem Kumpel und lief nach seinem Bekunden einwandfrei.

Als wir den Motor eingebaut haben sprang er sofort an und lief schön rund. Allerdings hatte er auf der Probefahrt nicht die volle Leistung und auch ein leichtes Ruckeln bim Hochbeschleunigen war zu bemerken.

Der OBD-II-Tester spuckt ne ganze Welle von Fehlern aus, die wichtigsten darunter sind:

- Klopfsensor Fehlfunktion

- Schaltkreisfehlfunktion Zylinder 4

- Zylinder 2 Fehlzündungen

Passen die Symptome zu einem verstellten Zahnrimen? Der Zahnriemen wurde zuerst nach Markierung Nockenwelle und Markierung auf dem Kurbelwellenrad eingestellt. Bei eingebautem Motor erfolgte eine nochmalige Kontrolle mittels der normalen Vorgehensweise (Markierung Schungrad/Nockenwelle) und da passte es nicht, musste glaube ich um einen oder zwei Zähne verstellt werden.

Die Markierung auf dem Kurbelwellenstumpf müsste doch eigentlich stimmen? Darum bin ich jetzt ein bisschen irritiert dass er so komisch läuft und habe da natürlich als erstes mal den ZR im Verdacht..

Hat jemand ne Idee/Vorschläge?

Grüsse aus Zürich

Oli
<

20:07:38
17.01.2019


Dennis
Könnte rein logisch bei den Codes auch von den Zündkerzen oder deren Ansteuerung kommen - werfe ich jetzt mal einfach in den Raum. <

20:11:21
17.01.2019


college
habt ihr parameter resettet und "tonrad angelernt"?

laufen tut der mit 2 zähnen vor oder zurück eigentlich immer gut, das macht dem wenig aus.

prüft mal peripherie (ventilspiel, kompression), klopfsensor könnte zu fest angezogen sein, die fehlzündungen (P0300, oder?) haben die immer....

gruß, stefan
<

20:17:03
17.01.2019

TE
Bastler-Oli
Tonrad angelernt? Das sagt mir jetzt gar nichts, wie geht das? Reset beim MPI auch indem man die Batterie abhängt und die Pole aneinander hält?

Klopfsensor könnte noch der alte drin sein weil wir den Stecker nicht aufgekroegt haben, tauschen den nächstens mal gegen einen anderen.

Ventilspiel steht auf der Speisekarte, Kompression, hm ja von mir aus bei Gelegenheit, aber der lief bis zum Ausbau vor 1.5 Jahren wirklich einwandfrei.
<

21:23:37
17.01.2019


college
ah so, der lag länger.
welche düsen habt ihr verbaut?
vermutlich ist benzin verharzt, das löst sich.

beim tonrad anlernen werden unteres und oberes inkrementenrad miteinander synchronisiert.
die prozedur läßt sich nur mit einem "großen" tester oder vollversion von ecuscan starten, vorgehensweise ist hier irgendwo beschrieben.

gruß, stefan
<

22:21:42
17.01.2019

TE
Bastler-Oli
Ja die Düsen sind vom Mongolrally-Panda, vermutlich nicht die beste Wahl #redface# . Aber die vom Afrika-Panda haben auch ne ganze Menge abbekommen..

Hm das heisst mein Mechaniker mit dem guten Tester müsste das hinkriegen? Ich frag ihn mal.
<

22:23:39
17.01.2019

TE
Bastler-Oli
Ah beim zweiten Fehler sollte es Einspritzdüse Schaltkreis Fehlfunktion heissen, erst jetzt bemerkt.. <

00:31:06
18.01.2019

TE
Bastler-Oli
Also, morgen schrauben wir mal ein anderes Einspritzventil bei Zyl. 4 rein, wechseln den Klopfsensor und schauen ob mit der Kerze auf Zyl. 2 was nicht stimmt. Dann mal ab zum Mechaniker und schauen ob der das Tonrad anlernen kann und dann melden wir uns wieder falls er dann immer noch spinnt #daumenhoch# <

17:06:13
18.01.2019


college
ich vermute jetzt fast eher kontaktprobleme im zentralstecker vom motorkabelbaum.

aber reset/anlernen müsst ihr eh, sonst fängt bei autobahn die MKL an zu leuchten.

haut mal ordentlich gutes 2T-öl in den tank, das reinigt die einspritzdüsen. habt ihr einen externen krafi eingebaut? auf das ding im tank würde ich mich nicht verlassen....

gruß, stefan
<

13:04:08
29.05.2019

TE
Bastler-Oli
Nachtrag am dieser Stelle: Zahnriemen war versetzt. Könnte zwar bis heute schwören ich hab den exakt auf die Markierungen gestellt aber jetzt läuft er so wie er sollte, von daher Asche über mein Haupt..

Jetzt ist noch ein neues Problem: Unter Volllast bei hoher Drehzahl (z.B. Autobahn Tacho 130) beginnt er plötzlich an zu pfeifen und hat dann sofort Leistingsabfall. Mit ein bisschen lupfen des Gaspedals ist es sofort weg. Es klingt wie ein Turbopfeifen. Ich tippe auf Falschluft, wegen des Leistungsabfalls irgendwo zwischen DK und Kopf. Komm aber nicht dahinter wo. Wir haben schon den Kurbelgehäuse-Entlüftungsschlauch und den Gummi des Luffigehäuses neu abgedichtet, Problem bleibt bestehen.
<

15:11:58
29.05.2019

mod
netghost78
Was das Pfeifen sein könnte, weiß ich grade nicht, aber bei der Drehzahl+Geschwindigkeit und daraus folgender Leistungsabfall klingt für Notlauf. Unter diesen Bedingungen sind es gern die Lambdasonden, die zu langsam oder gar nicht mehr reagieren. <

17:41:08
29.05.2019


BUMBLEBEE
Sali Oli, habe bei meinem vor einer Woche ebenfalls den Motor getauscht - läuft einwandfrei. Ich habe noch einen 07. 2003 MPI mit 34000km bei mir in der Garage stehen. Wenn du was brauchst um es "auszuprobieren" melde dich einfach. Der 2003er steht noch 10 Tage in 8156 Oberhasli und dann geht er zum Trockeneisstrahlen.



<

18:40:01
29.05.2019

TE
Bastler-Oli
@Netghost

Das pfeifen ist halt schon sehr deutlich, nicht einfach so ein leises zischen sondern es klingt so wie ein grosser lauter Turbo klingen würde wenn er mal loslegt.

@BUMBLEBEE

Danke, falls wir nicht weiterkommen melde ich mich #daumenhoch#
<

23:02:02
29.05.2019


college
sowas hatte ich am /im rapid, da war es das getriebe.
fing auf einmal an zu kreischen, das einem das mark gefror, gerne auf der autobahn, berg hoch.
ein ölwexel half nicht, immer wieder, "gelegentlich", trat das heftige geräusch auf.
ein getriebe aus meinem fundus sorgte für abhilfe.
ein user aus dem twingo-forum holte es ab, und zerlegte es, er brauchte die endübersetzung für seinen renner.
er fand ein defektes nadellager am losrad eines ganges (glaube der 3.te).

gruß, stefan
<

22:38:41
13.06.2019

TE
Bastler-Oli
Es ist nicht so laut, es ist mehr so ein feines hohes Geräusch. Ein einsetzender Turbo ist wirklich ganz ähnlich, unser Geräusch ist ein bisschen lauter aber nicht viel.

Wir haben bisher einen anderen Ansaugkrümmer verbaut, die Schläuche des ganzen Ansauggedönses überprüft und gegebenfalls neu abgedichtet, heute haben wir auf anraten eines Mechanikers einen anderen Kat verbaut, alles immer noch gleich..

Und richtig schön durchziehen tut er immer noch nicht, dieses kleine Ruckeln beim hochdrehen ist auch noch da..
<

22:39:32
13.06.2019

TE
Bastler-Oli
MUSS man bei denen wirklich das Tonrad anlernen? Der Italomechaniker schloss das kategorisch aus?? <

23:08:39
13.06.2019


college
meiner hatte das problem, das bei autobahnfahrt die MKL gemeckert hat.
der leerlauf war irgendwie "brasselig", lief auch nicht so dolle.
ließ dann (beim ersten mal in einer werkstatt) die prozedur durchführen (parameter zurücksetzen, und damit tonrad anlernen)
sofort runder leerlauf, mehr durchzug.
seither borge ich mir den Delphi-klon meines kollegen, wenn ich da ran muss (motorwexel etc.)

gruß, stefan
<

23:16:57
13.06.2019

TE
Bastler-Oli
Ok, na dann müsste man den Mechaniker vielleicht mal überzeugen.

Ah aber das habe ich vergessen zu erwähnen, MKL ist jetzt konstant aus, kommt auch nicht mehr in egal welcher Situation
<

23:57:19
13.06.2019

mod
netghost78
Tonrad anlernen brauchen nur die Motoren mit Nockenwellensensor. <

23:58:50
13.06.2019

TE
Bastler-Oli
Hat er ja <

17:15:03
14.06.2019

mod
netghost78
Ok, hatte mich von den Selecta-Blöcken irritieren lassen. Wenn MPI, dann anlernen. <

00:57:31
15.06.2019

TE
Bastler-Oli
Gott der Mechaniker weigert sich stur. Ist Italiener und sollte die Dinger eigentlich kennen #boese#

Heute war er damit fahren und meinte nachher Auspuff verstopft wegen dem pfeifen
<

19:02:39
16.06.2019

TE
Bastler-Oli
Jetzt waren die Jungs unterwegs mach Deutschland und nach 120 km ist der Motor übergekocht. Notfallmässig nach D gerast mit Kühlmittel und Thermostat im Gepäck, auf dem Autobahnparkplatz getauscht, Motor läuft, raucht nicht aus dem Auspuff, wird aber innerhalb von 500 m wieder so heiss dass es aus dem Ausgleichsbehälter überläuft. Also keine Chance nach Zürich zu kommen so..

Meine Vermutung, Wasserpumpe?? Sonst kanns ja nichts sein.
<

19:11:23
16.06.2019

TE
Bastler-Oli
Blubbert auch aus dem Kühlwasserbehälter, die ZKD ist wohl auch hin #worry# <

19:13:00
16.06.2019

TE
Bastler-Oli
Wir sind in Rottweil gestrandet, weiss jemand in der Gegend einen guten Mechaniker dem man vertrauen kann? <

19:31:21
16.06.2019


Simon
Wasserpumpe ist eher selten. Ich habe bei fire Motoren nur ein mal bestätigt über eine defekte gehört. Da ist das flügelrad lose. Sonst kenne ich nur undicht.
Das bei vielen Fire motoren.

Ich glaube eher an kopfdichtung oder riss / krumm irgendwo.

Wenn du im Ruhrgebiet wärest könnte ich dir helfen. Das zieht sich aber bis rottweil...
<

19:54:15
16.06.2019

mod
netghost78
Habe auch schon eine völlig ausgeschlagene Wasserpumpe gesehen, aber dann läuft das Wasser dort aus.
Sonst sind die Wasserpumpen der fire echt haltbar.
<

22:09:26
16.06.2019


Simon
defekte Wasserpumpen, bei denen das Wasser raus läuft, kenne ich auch. Wegen Spiel im Lager oder einfach weil die Dinger 1000000000000000000 KM drin geblieben sind und die Dichtungen am Ende waren, oder ohne Frostschutz und da Stücke die Gleitringe zerstört haben oder oder oder...

Aber eine FIRE Pumpe, die dicht war, nicht den Zahnriemen blockiert, und nicht pumpt, davon habe ich von einem Kumpel bei FIAT ein mal gehört. Da war das Laufrad nicht mehr fest und konnte gedreht werden ohne das Zahnriemenrad zu drehen. Das bei einer FIAT Werkstatt, die mit Sicherheit sehr viele FIRE Motoren gesehen haben...

Folglich gehe ich eher von einem Problem mit und um die Kopfdichtung aus. Möglicherweise nicht richtig sauber gemacht, eine Macke drauf, oder was auch immer. Das ist mir auch schon passiert. Nicht aufgepasst und beim Kopf aufsetzen ist die Dichtung von den Führungshülsen gesprungen und war vermackt anschließend. Hat auch nicht lange gehalten.

Wie gesagt, im Ruhrgebiet hätte ich sogar noch eine Kopfdichtung und alles zum auslesen, aber nicht in Rottweil..
<

00:07:23
20.06.2019

TE
Bastler-Oli
Ja es war die ZKD. Ist schon ne neue drin vom Mechaniker. ganz schön happig, über 1000 Euro #worry#

Jetzt spinnt dafür die Temperaturanzeige #boese#
<

08:18:43
20.06.2019


Simon
Das ist ne menge holz für so wenig Metall. aber dafür schnell.
Was heist denn spinnende Temperaturanzeige? korrekt entlüftet?
<


Seite: 1 2 3 >>>>|

Hier klicken zum Anmelden

 

Seite erstellt: 19.08.2019 - 18:39:52 Uhr, 44 Datenbankabfragen, Scriptlaufzeit: 0,05 Sekunden.