aktuelles Thema durchsuchen Browsersuche
Sucheingabe:
Suchmodus: alle Begriffeein Begriffkomplett Hilfe zur Suche
Erweiterte Suche

 

Beitrag
00:57:07
05.10.2009

TE mod
kabi
Ich habe nun lange hin und her überlegt, was als Tonträger in den Panda geholt wird.

Einerseits die verlockenden Möglichkeiten mit USB und mp3 - andererseits hab ich es doch gern etwas altmodisch. Der Panda ist ein Kind der 80er/90er. Ja, da wäre so ein CD-Wechsler schon toll (sollte das mal nicht reichen: USB-Geräte zum Wechsler durchschleifen gibt es zur Not auch).

Das vorhandene Radio Blaupunkt DX-R4 kann den BP-Wechsler CDC-A08 steuern sowie den Nachfolger CDC-A03, der es schließlich wurde. Wegen der silbrigen Farbe hatte ich erst Bedenken (der A08 war klassisch schwarz), aber es ist mehr titangrau und passt gut zum grauen Teppich.

Wichtig: Bei Gebrauchtkauf müssen Verbindungskabel und Magazin dabei sein, beides kostet sonst einzeln nochmal so viel wie das komplette Gerät. Auch auf die beiden Haltewinkel achten.




Klassische Frage: Wohin mit dem Teil? Kofferaum stört, unter dem Sitz auch. Löcher dürfen dafür auf keinen Fall gebohrt werden.

Hängen wir ihn irgendwie an das Bosch-Einspritzsteuergerät? Das befindet sich im Beifahrerfußraum, ist dort an drei Stehbolzen mit der Karosse verbunden (im Bild ist das Steuergerät bereits entfernt) :




Am Steuergerät sind zwei Halter aus Stahlblech angeschraubt. Mit diesen kommt es an die Stehbolzen der Karosserie. Diese Halter sind gekröpft, da die starke Dämmatte noch zwischen Steuergerät und Karosserie liegt:




Um Wechsler und Steuergerät gemeinsam an den originalen Haltern des Steuergeräts stabil zu befestigen, muss eine Adapterplatte her:




Die Platte besteht aus 10 mm starkem Laminat und ist mattschwarz lackiert. Durch die beiden großen runden Löcher und die Einkerbung wird die Platte samt Steuergerät und dessen Haltern mit gerader Stecknuss am Auto verschraubt. Die rechteckige Aussparung im oberen Bereich hält die Kühlrippen des Steuergeräts frei, so bekommt es sogar mehr Luft als früher. Der kleine Halter greift in eine längliche, in die Platte gefräste Aussparung. Wegen der Stärke der Platte müssen die drei Halteschrauben des Steuergeräts gegen entsprechend längere getauscht werden, z.B. Sechskant M5x20.

Dann wird der Wechsler an die Platte gesetzt. Seine Halter umgreifen das Steuergerät. Die Gewinde M6 für die vier Befestigungsschrauben des Wechslers (M6 Sechskant, gekürzt auf ca. 17 mm) sind direkt in das MDF-Material geschnitten, da die Oberseite der Platte später nicht mehr zu erreichen ist. Hier die gesamte Einheit:




Falls das jemand nachbauen möchte hab ich eine Schablone von der Platte abgenommen:




Dann alles ins Auto gesetzt, nicht jeder sieht es gleich:




Genau, da ist er, passt wie angegossen:




Wechslerkabel unter der Matte entlangführen, bei der Aussparung unter dem Lenkrad in die Rinne und zurück in den Radioschacht. Dann am Radiostecker Dauerplus und Masse abgreifen:




Den blauen ISO-Stecker mit Steckplatz C3 des Radios verbinden, den Rest wieder zusammenstecken und funktioniert:


.
<

01:14:51
05.10.2009

mod
netghost78
Sehr gut gelöst. Halt kabi-like #mrgreen#
Wobei ein Wechsler unter'm Sitz so schlecht auch nicht ist.
<

12:16:25
05.10.2009


Dennis
Eine wirklich tolle Lösung. Und für die tollen Bilder mit Comic gibt es nochmal ein Extralob!! #razz# <

21:31:37
08.10.2009


hueby
Sehr schöne Story, kabi, danke für die Mühe! #daumenhoch#

(Nebenbei- Unterm Sitz ginge bei mir nicht, das Lautsprechergedöns ist da bei mir im Weg. Ich denke auch schon wieder mal über eine Lösung nach, das Zeitgenössische Denken reizt irgendwie. Aber es ist ja auch kein Problem mehr, mittels Cassettenadapter oder Minisender die mp3´s ins Radio zu übertragen... #smile#)
<


Hier klicken zum Anmelden

 

Seite erstellt: 19.04.2018 - 17:29:24 Uhr, 11 Datenbankabfragen, Scriptlaufzeit: 0,07 Sekunden.