aktuelles Thema durchsuchen Browsersuche
Sucheingabe:
Suchmodus: alle Begriffeein Begriffkomplett Hilfe zur Suche
Erweiterte Suche

 

Beitrag
01:23:33
02.12.2005

TE
mannikiel
Hi Folks !
Geht um nen 91er 1000 CL.i.e. ...
Habs n paarmal gehabt, daß an der Ampel die Ladekontrollampe schwach glimmte, einmal kurz Gas gegeben und gut wars...
Heute wars beim Gasgeben nicht mehr aus, sondern ging bei abnehmender Drehzahl immer heller an... Gegen Feierabend leuchtete sie dann schon mit etwa halber Stärke, und ging nur bei 1500 bis 2000 U/Min aus...
Brauch ich ne neue Lima oder Regler oder was ?
Oder kann man bei der LiMa die Kohlen wechseln ?
<

09:14:53
02.12.2005


Olaf
Lohnt sich alles nicht,ne neue Lima rein und du hast ruhe solange der Panda noch lebt. <

09:32:48
02.12.2005


rthrued
dito #exclaim# <

09:38:03
02.12.2005


Dennis
Habe ich auch, das Prob (1000ie), allerdings leuchtet die Lampe bei mir immer (!) schwach. Das ist dann eine oder mehrere Kohlen, die defekt sind, oder? Allerdings wenn man mit einem Voltmeter misst, kommen 14,5-14,6 V raus.
Die 750er Lima ist gleich, oder? Habe ja eine "an Lager". Dann werde ich die wohl mal bald tauschen müssen...
<

09:54:40
02.12.2005


rthrued
schwach glimmende Leuchten können auch Kontaktfehler am Zündschloss oder Massekabel sein, Überspannung der Lima (14,6 ist schon sehr hoch) oder defekte Dioden sein. <

09:57:49
02.12.2005


Dennis
Ok,danke! werde die Kontakte mal überprüfen. Ans Lenkrad muss ich eh die Tage mal ran (wegen Lenkstockschalter). <

19:17:49
03.12.2005


hueby
Bitte immer ein Ergebnis posten, dann haben alle was davon #razz# <

01:32:51
05.12.2005

mod
kabi
Also: Ich hatte das Glimmen der Ladekontrolle vor ca. 5 Jahren selbst, auch die hohe Ladespannung. Ging zuerst von selbst wieder weg, mit der Zeit aber nicht mehr, auch nicht durch Wechsel des Reglers.

Um es vorweg zu nehmen: Habt ihr die Marelli-Lima, liegt es, wie rthrued schon vermutete, mit einiger Sicherheit an den sog. "Erregerdioden" in der Lima.

Jedoch waren diese in meinem Fall nicht defekt, sondern ihre Verlötung mit den Anschlusspins im Diodengehäuse hat sich gelöst. Alles ist vergossen, der Fehler somit von außen nicht erkennbar. Der entstandene Wackelkontakt erklärte auch die sporadische Selbstheilung. Das ganze konnte preiswert gerichtet werden und hält bis heute.

Ich dachte wie gesagt zuerst an den Regler, holte mir einen vom Schrotti, brachte aber garnichts. Also im Internet gestöbert und eine Aufstellung von Lima-Defekten beim Trabbi gefunden, darin genau die Problematik.

Zunächst also die Lima raus. Unter der schwarzen Kunststoff-Abdeckung oberhalb vom Regler (Etzold S. 192) ist der verrippte Alu-Kühlkörper mit den Dioden. Die Erregerdioden sind in dem hellen Kunststoffgehäuse eingegossen, aus dem das dünne Kabel mit dem Stecker (im Etzold "A" ) herausgeführt ist.

Erstes Problem: zum weiteren Ausbau die dicken Lötstellen zu trennen, mit denen der Diodenkasten mit der Wicklung verbunden ist; starker Elektro- oder ein Gaslötkolben erforderlich.

Ist der Kunststoffkasten frei, kann an den drei Anschlüssen auf Sperrung/Durchgang geprüft werden (Schaltplan Etzold S. 190 T-5407, Erregerdioden sind die drei kleinen oberhalb vom "Regler" ). Klappt die Prüfung in Durchgangsrichtung scheinbar normal, wackelt man mal richtig an den Kontakten.

Bei mir schien auch zunächst alles OK, aber als ich mit den Prüfspitzen zufällig stärker an den Kontakten drückte, war der Durchgang an einer Diode plötzlich weg - genau das Problem, was dann zum Glimmen der Ladekontrolle führt.

Es folgt Problem Nummer zwei: die Vergussmasse aus dem Diodengehäuse herausbekommen. Ich habe sie Stück für Stück mit einem kleinen Gaslötgerät erwärmt und herausgeschabt. Dabei nicht die Kunststoff-Körper der Dioden beschädigen.

Ist die Masse draußen, sieht man, dass die Dioden extrem kurz abgelängt wurden und nur auf den Anschlussfahnen liegend angelötet sind. Logisch, dass diese Verbindung unter den auftretenden Bewegungen durch Temperaturschwankungen, Vibrationen usw. nicht dauerhaft hält.

Um der Sache mehr Stabilität zu geben, habe ich die Anschlusspins mit einer Säge geschlitzt, die Anschlussdrähte der Dioden in die Schlitze gelegt, alles verlötet und nochmal Funktion geprüft. Als Vergussmasse habe ich 2-Komponentenkleber verwendet.

Dann alles in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen, wichtig besonders die starke Verlötung des Diodenblocks mit der Wicklung, und die Lima ist repariert.

So. Das müsste es erstmal sein.
<

23:39:28
06.12.2005


hueby
Das Lösen einer Lötverbindung durch mechanische Einflüsse oder Schrumpfung ist das was der Elektroniker "einen kalten" nennt, also eine Lötstelle die so aussieht als ob beim Löten nicht der richtige Wärmefluss vorhanden war ("kalte Lötstelle").

Passiert auch in anderen Geräten, darum löten viele Elektroniker Geräte mit Defekten erst einmal nach. Manchmal sind die Defekte nachher weg #wink#

Dumm ist natürlich wenn diese Teile eingegossen sind, das erschwert die Sache.

Danke, Kabi, für die ausführliche Beschreibung!
<

00:13:46
07.12.2005

TE
mannikiel
Jo, auch meinen Dank und Respekt !!!

Seit ich hier gepostet hab, ist mein Lämpchen nicht mehr in Erscheinung getreten...Wird denn aber wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen :-(...
<

23:10:57
11.12.2005


Dennis
Habe jetzt, um mal ein Ergebnis zu posten, die komplette LiMa (gegen die vom alten 750) getauscht. Seitdem war die Lampe noch nicht wieder an. <

01:26:54
22.09.2010


sauger345
habe das Problem das die Lampe derzeit im Standgas immer so ein bisschen glimmt. Kaum zu erkennen...

Ein Bisschen Gas und es st weg...

Auch flackert das Licht etwas wenn man drauf achtet...

Wenn ich mehr Verbraucher zuschalte wirds Kurz etwas heller, dann wieder dunkler...
<

01:59:37
22.09.2010

mod
netghost78
Dann gibt wohl der LiMa-Regler seinen Geist auf, wobei es meistens nur die Kohlen sind. Tauschen und gut. <

02:24:11
22.09.2010


sauger345
das die Batterie vor 6 wochen mal 2 wochen komplett leer war, kann damit nichts zu tun haben oder?

Springt noch super an...
<

03:14:00
22.09.2010

mod
netghost78
Wenn die LiMa-Kontrolle leuchtet, dann stimmt die Ladespannung nicht. Entweder ist sie zu hoch, oder zu niedrig. <

07:42:45
22.09.2010


Zohr
guckst Du <

09:22:31
22.09.2010


afficionado
http://cgi.ebay.de/LICHTMASCHINE-FIAT-PANDA-100...

Bei solchen Preisen rechnet sich der Austausch von Kohlen, defekten Reglern oder wackelnden Kontakten der Dioden wohl kaum.
Es sei denn, man bastelt aus Spaß am Basteln.
<

11:33:45
22.09.2010

mod
netghost78
Bei dem Preis lohnt sich der Tausch des Reglers trotzdem. <

12:36:25
22.09.2010


afficionado
Gut, so lange Du nichts für fiatteures Geld kaufen mußt, spricht nichts dagegen.
Ich habe letzten Freitag auch meinen Bestand von 3 Limas für den Welli bei Bosch für 'Kaffeekassengeld' prüfen lassen; eine 55A ist jetzt eingebaut, eine 45A mit 10er und 17er Schlüssel liegt hinterm Beifahrersitz und die letzte im Ersatzteilregal.
Ich hab schon mal eine Alfa Wasserpumpe 60tsd. Km durch die Gegend gefahren, vermutlich gehts jetzt mit dem Welli auch so. Meist geht das kaputt, was Du nicht dabei hast.
<

12:37:38
22.09.2010

mod
netghost78
Zitat:
Meist geht das kaputt, was Du nicht dabei hast.

Das ist sowieso meistens so.

Der Regler kostet bei ebay 13¤, da lohnt es sich schon.
<

12:44:16
22.09.2010


afficionado
Die Preise schwankten dann von Fiat (150. - DM und auf Lager) bis hin zu 56. - DM bei einem Ersatzteilehändler, wo ich vorher auch schon ein paar Mal gekauft hatte. Also dort den Regler gekauft

Das hatte ich eigentlich gesucht!

Mir wäre die neue Lima lieber, wie der neue Regler für 57¤!
<

12:46:05
22.09.2010


afficionado
Du warst schneller! #biggrin#
13¤! Da tausche ich natürlich auch den Regler! #cheers#
<

13:57:18
22.09.2010


sauger345
noch was ich fahre einen Panda mit 899ccm etwa 15 jahre alt und erst 115000km druf <

16:02:34
22.09.2010


afficionado
@sauger345
Zitat:
noch was ich fahre einen Panda mit 899ccm


Da brauchst Du aber eine Lima von den 0,9er cinque- und seicento. Praktisch für den alten OHV-Block.
<

21:48:03
23.09.2010


sauger345
danke <

12:03:10
08.10.2014


giuseppe.volumex
Problem Ladekontrolleuchte im September 2014 behoben, als Ladeleistung der Lima auf 11,2 Vo (Anzeige Leerlauf) gesunken war.
Bei Bosch neue Gleichrichter Platine € 31,35 geholt, Kohlen waren noch ok, Lager Gross 6203 RSR und klein 6201 RSR
(NP Kugellagerlieferant ca. 9,00 + 7,00 €) waren nicht nötig,
somit wieder ca. 80-120.000 km Stromruhe im Panda 1000 i.e.

Gruss
H.-Josef Look
<


Hier klicken zum Anmelden

 

Seite erstellt: 23.01.2018 - 09:08:28 Uhr, 12 Datenbankabfragen, Scriptlaufzeit: 0,14 Sekunden.