aktuelles Thema durchsuchen Browsersuche
Sucheingabe:
Suchmodus: alle Begriffeein Begriffkomplett Hilfe zur Suche
Erweiterte Suche

 

Beitrag
18:42:47
26.01.2019

TE
Bastler-Oli
Hallo zusammen

Muss an nem 1100er MPI (Baujahr so um die 2001 denke) die Vorderachse etwas auf Vordermann bringen.

Auf der Liste stehen Traggelenke (Gummis kaputt), Querlenker (Gummis rissig) und wenn man gleich dabei ist gleich die Radlager.

Jetzt ne Frage dazu: Es gab doch unterschiedliche Versionen der Achskörper-Lagerböcke, oder irre ich mich da? Die hatten doch nicht alle den gleichen Sturz meinte ich zu wissen.

Weiss jemand ob 1000 i.e. SPI und 1100er MPI dieselben verbaut haben? Den MPI gibt bei der Teilesuche im Daparto nicht und ich muss daher eine andere Motorisierung auswählen.

Kennt sich da jemand aus?

aus der verschneiten Schweiz,

Oli
<

18:56:04
26.01.2019


Eintagsflieger
Betraf das nicht nur die 4x4? Ich kann mich auch erinnern, dass das mal ein ganz dickes Thema war, an einem einzelnen Fahrzeug.

*edit*
Nicht 4x4, aber Monsterpanda hatte da vor 10 Jahren mal richtig Probleme, die Ursache war aber wohl schlechte Qualität.
<

19:11:15
26.01.2019

TE
Bastler-Oli
Ja die 4x4 haben 12-er Löcher für die Schrauben. Ich muss auch erhlich sagen ich weiss nicht, ob die Sturzunterschiede einfach nur über die Stossdämpfer gemacht wurden wenn überhaupt.. Ich hatte auf alle Fälle mal alles von einem 750er an einen 1000er geschraubt und hatte nachher das Gefühl, er hätte viel krassere X-Beine. Kann aber auch nur Einbildung sein.

Was sind denn für Marken zu empfehlen? Von den paar Marken, die ich für gute Qualität halte (Lemförder Febi und Ruville), gibt es nur Ruville. Ach und Monroe gäbe es auch noch.
<

19:47:37
26.01.2019


college
welches teil meinst du denn?
https://fiat.7zap.com/de/gin/1s/14112720-099/44...
https://fiat.7zap.com/de/gin/1s/14112720-099/44...

gruß, stefan
<

19:48:09
26.01.2019


pandaeisi
ich kann sagen das die beim bosch und mpi gleich sind, zumindest bei meinen.
Zitat:
Ja die 4x4 haben 12-er Löcher für die Schrauben.

das ist richtig, und die dämpfer sind auch länger als beim 4x2.
Zitat:
Ach und Monroe gäbe es auch noch.

für mich ist der sachs erste wahl, hatte mit monroe schlechte erfahrungen gemacht, nach eineinhalb jahren schrott
<

21:54:04
26.01.2019


Eintagsflieger
Febi und TRW für die Achsträger gehen bisher immer.
Von Mapco hatte ich mir Traggelenke hingelegt, die passten beim besten Willen nicht in den Achsträger.

Stoßdämpfer: kann man wohl nicht pauschalisieren; Findus' Monroe Gasdruckdämpfer dämpfen seit 15 Jahren bestens. Gibt es m. W. aber auch nicht mehr.
<

00:37:20
27.01.2019

TE
Bastler-Oli
Zitat:



Teil 1 auf dem zweiten Bild

Wie gesagt, habe nur die Wahl zwischen Monroe, Ruville und Triscan. Ruville müsste ja eigentlich was taugen, nicht? Gut Monroe ist zumindest bei Stossdämpfern auch Erstausrüster, fragt sich ob die das Teil selber herstellen oder auch nur zukaufen..
<

01:29:08
27.01.2019

mod
netghost78
Ich würde Ruville oder Delphi kaufen. <

02:25:50
27.01.2019

TE
Bastler-Oli
#daumenhoch# <

17:59:46
21.02.2019

TE
Bastler-Oli
Welche Schrauben zieht man erst an wenn er auf dem Boden steht? Die die das Federbein mit dem Lagerbock verbinden sowieso, aber auch die vom Querlenker, die unten am Chassis angeschraubt sind? <

22:57:27
21.02.2019

mod
kabi
Auch die. Damit die Querlenkergummis in die entspannte Arbeitsposition kommen und das Spiel aus der Schraubverbindung genommen wird, in Richtung neutraler Sturz. <


Hier klicken zum Anmelden

 

Seite erstellt: 23.03.2019 - 19:44:53 Uhr, 25 Datenbankabfragen, Scriptlaufzeit: 0,03 Sekunden.