aktuelles Thema durchsuchen Browsersuche
Sucheingabe:
Suchmodus: alle Begriffeein Begriffkomplett Hilfe zur Suche
Erweiterte Suche

 

Beitrag
21:02:56
26.11.2018

TE
Teacher



Hey, bin endlich Panda Besitzer und arbeite daran, dass mein Schätzchen bald wieder TÜV hat.
Ich habe gleich eine ganz große Frage, könnte einen 2ten mit Motorschaden und Faltdach bekommen, könnte ich das neben einigen Teilen auch bei mir einbauen? Hat das schon mal jemand gewagt und gemacht?
Ansonsten schön, hier zu sein, Gruß aus Herne, Sascha 👍
<

23:19:10
26.11.2018


Eintagsflieger
Ich meine mich zu erinnern, dass das bei whiteclayers 4x4 fachgerecht gemacht wurde. <

09:54:15
27.11.2018

mod
kabi
Bei whiteclayer weiß ich nicht, er hatte einen Sturmschaden am Dach repariert.

Gemacht hat es Christian Goldschmid Link, der leider nicht mehr aktiv ist.

Wer die SuFu bemüht, bekommt quasi seit Bestehen des Forums mehrere Ansätze. Mir war, als ob auch Bilder vorhanden sind. Die wenigsten bzw. kaum einer bis niemand weiter haben es gemacht, da doch mit erheblichem Aufwand verbunden.
<

12:35:27
27.11.2018


hueby
Mein Tip: mach aus den 2 einen schönen Panda, aber wie wäre es, den mit dem Faltdach zu behalten und ihm den Motor zu implantieren? Wird vielleicht sogar noch weniger Aufwand sein #mrgreen# <

13:02:28
27.11.2018


Olli
Christian Goldschmidt ist ein Mitglied unser Panda-Marbella-Freunde-Berlin.


Gruß Olli aus Berlin #wink#
<

14:16:08
27.11.2018


33-146
Moin,

Warum sollte das so schwer sein, wie es in o.g. Link beschrieben ist?

Ist der Spriegel zwischen den beiden Faltdächern nicht bei allen Pandas vorhanden?
Dann wären doch nur die beiden Faltdächer in die neu zu erstellenden Löcher vor und hinter dem Spriegel einzusetzen.
Da man Schablonen vom Spenderdach erstellen kann, sollte das kein Hexenwerk sein...


Edit: gerade gesehen, dass die Spriegel für mit/ohne Faltdach unterschiedliche Nummern haben. Sind die wirklich so unterschiedlich? #confused# ...


Gruß
Thomi
<

15:42:41
27.11.2018


Pandast
Ein Dach vom Clio einbauen, das ist das einfachste.

Gruß Uwe
<

19:01:17
27.11.2018


Eintagsflieger
Au, das habe ich mit der Zeit sicher verwechselt, ja, Whiteclyer = Sturmschaden, CGs = Faltdach. <

23:07:43
27.11.2018


schellejaja
Hallo, ich hatte meinem aktuellen Panda das Faltdach meines alten Pandas implantiert. An der oberen Dachfläche zu arbeiten hielt ich für nicht empfehlenswert; dazu müsstest du die 2 großen Faltdach-Auskragungen aussägen/einschweißen.
Ich sägte daher an beiden Fahrzeugen das komplette Dach an A-, B- und C-Säulen ab und setzte das alte Dach mit der Faltdachausführung auf den neueren Panda. Als Bezugspunkte dienten dabei die Gläser der Front- und der beiden hinteren Seitenscheiben. Achtung: Das Fahrzeug wird ohne Dach weich; einige schweißen bei solchen Arbeiten gar Stützstreben ein, um die Grundgeometrie zu bewahren. Ich dagegen stützte das Fahrzeug gleichmäßig an vielen Stellen.
Die Säulen sind teilweise dopppelwandig, d.h. man muß sich etwas einfallen lassen, um auch die inneren Blechlagen wieder zu verschweißen, auch wenn sie von äußeren Blechlagen umhüllt werden. Man sollte dabei nicht der Versuchung nachgeben, der Einfachheit halber lediglich die äußeren Blechlagen zu verschweißen - das Dach würde instabil werden und beim Unfall leicht wegknicken.
<

08:22:28
28.11.2018


33-146
Moin,

Da haben die aber einen Aufwand bei den 2 Faltdächern getrieben #rolleyes# ...

Komisch, dass Nachrüst-Faltdächer über die ganze Länge sonst recht einfach und komplett ohne mittleren Spriegel eingebaut werden können.
Kann man ja auch im Gutachten zum Inalfa-Farmont Gutachten im ABE-Bereich hier im Forum nachlesen.
(Link derzeit nicht sichtbar. Bitte anmelden, um diesen anzuzeigen. Danke)
Da gibt es keine technischen Bedenken bezüglich Festigkeit, wenn der Spriegel weggenommen wird.
Beim Marbella ist bei den werksausgerüsteten Faltdächern auch kein Spriegel in Dachmitte mehr vorhanden.

Diskutiert wurde nachträglicher Einbau von Faltdächern übrigens erst vor Kurzem hier:
inhalt.php?inhalt=posts&threadID=17070&suchstring=


Gruß
Thomi
<

17:31:04
28.11.2018


Eintagsflieger
Gut, der Gedanke liegt doch nahe, wenn ich einen Faltdach- Panda- Teileträger vor der Tür habe. Ich hätte in Pettersson auch lieber ein Panda- Faltdach eingebaut, hatte aber keins, und habe mich für den einfacheren Weg entschieden.
Aber man muss natürlich den Aufwand betrachten, rausschneiden geht immer leichter als fachgerecht einschweißen. Und nicht vergessen, neue Bezüge braucht es sicher auch, das kostet nochmal extra.
<

09:07:00
29.11.2018


33-146
Moin,

Wenn Du mit Bezügen den Himmel meinst, passt beim Twingo Faltdach im Panda/Marbella der originale Himmel sehr gut, wenn man ihn nur genau genug ausschneidet.
Das gilt auch für das Farmont/Inalfa Faltdach, das ja vom gleichen Hersteller ist - nur etwas kürzer...

Gruß
Thomi
<

23:32:05
30.11.2018


brunopanda
Hallo Zusammen... im Moment steht noch ein Marbella Olympia mit Faltdach bei Bergheim / Köln zum zerlegen. Bei Interesse kann ich vermitteln. Wie ist denn dort die Stabilität gegeben? Gruss Bruno <

09:01:08
03.12.2018


33-146
Moin,

Die Stabilität wird beim Marbella Originaldach wie beim Farmont/Inalfa/Twingodach über den Faltdachrahmen hergestellt.

Steht auch so in oben verlinkter ABE...


Gruß
Thomi
<

09:35:18
03.12.2018


Van Fan
Hallo Thomi,
meinst du mit Dachhimmel anpassen den vom Panda/Marbella?
Hat das Twingo Dach original einen Innenrahmen?
Wenn ja, muß man den auch haben, oder geht der Umbau auch mit einem "nackten" Twingo Dach?
Die meisten ausgebauten angebotenen sind ohne Alles Drumrum.

Gruß
Van Fan
<

09:59:40
03.12.2018


Olli
Nur mit Rahmen (geschraubt) ist die Stabilität gewährleistet.

Gruß Olli aus Berlin #wink#
<

11:28:25
03.12.2018


Van Fan
Meine Frage bezieht sich auf Rahmen (in der Machart wie z.B.Bilderrahmen) als inneren optischen Abschluß, bzw Übergang zum Panda Dachhimmel! <

12:47:23
03.12.2018


Se7entySix
Du meinst so eine Art Plastikabdeckung? Kenne ich nur zum Einclipsen. Die hat dann keine tragende bzw. stabilisierende Funktion.

Wichtig ist der Metallrahmen, der mit der Dachkonstruktion des Wagens verschraubt wird. Er gibt dem Faltdachmechanismus die nötige Verwindungssteifigkeit, damit das Dach einwandfrei geöffnet und geschlossen werden kann.

Zwischen den beiden B-Säulen ist die Karosserie mit einem Blechspriegel versteift, der beim Schneiden der Öffnung des Faltdaches durchtrennt und sein Mittelstück entfernt wird. Der rundum mit dem Dach verschraubte Metallrahmen des Faltdaches gleicht die verlorene Steifigkeit wieder aus.

Das originale Doppelfaltdach ist übrigens genau an der Stelle dieses Spriegels geteilt. Ich vermute stark, dass es so wesenstlich günstiger gleich bei der Produktion eingebaut werden konnte, da man erst mal "nur" eine andere Dachhaut einbauen, und nicht das fertige Auto wieder "aufsägen" musste.
<

13:47:27
03.12.2018


Van Fan
Ja ich meine so eine Art Plastikabdeckung zum klipsen oder wie auch immer.
Nur aus optischen Gründen, hat nix mit Stabilität zu tun.
Brauch man die nun vom Twingo Dach oder nicht?

Betreff Steifigkeit zwischen den B Säulen meine ich mich zu erinnern, daß ein geschlachteter Faltdach Marbella dort kurze Blechstreifen hatte, welche zwischen Faltdachrahmen und ob. Abschluß B Säule verschraubt waren.
Solange man sich nicht auf den Dachrahmen setzt....
<

09:15:37
04.12.2018


33-146
Moin,

Einmal kann man die Dachinnenverkleidungen vom Twingo übernehmen.
Das sind 4 so filzartige Formteile, die mit Klettverbindungen am Innenrahmen befestigt werden.
Hatte ich auch erst dran, sehen für meine Begriffe aber etwas unprofessionell aus, weil rechts und links noch eine Lücke zu den Seitenholmen bleibt und außerdem fallen die schon mal einfach runter, weil die Befestigungen nur kleine 4eckige Klettinseln sind...

Ich habe dann stattdessen etwas später lieber den originalen Marbella Formteilhimmel herangenommen und um den Rahmen herum eingepasst. Da ist eine Nut am Rahmen, in die man die Innenkante des Himmels reindrücken kann
Wenn man den Ausschnitt erstmal etwas kleiner macht und sich dann immer weiter herantastet, passt das dann irgendwann ganz gut. Au dem Baumarkt habe ich mir noch eine U-Leiste aus PVC besorgt, die über die äußeren langen Himmelkanten gestülpt und in die Nut des Rahmenseinklipst.
Ich kann davon mal Bilder machen und dann hier einstellen...

Zum Einbau des Daches selber:
Beim Anzeichnen des Loches für den Faltdachrahmen in das Panda/Marbelladach würde ich immer ein originales Dach vom Twingo als Schablone empfehlen. Die Kontur zum Ausschneiden ist nämlich nicht einfach nur ein Rechteck mit Eckradien.

Kann man auf dem Bild ganz gut sehen:







Gruß
Thomi
<

12:44:56
05.12.2018


33-146
Moin,

Hier sind noch die Fotos vom eingepassten Original-Himmel.

U-Profilleiste an der Längsseite in Nut des Rahmens gesteckt:




Vorderer Anschluss mit direktem Einstecken der Himmelkante in Nut:




Rundung vorne:




U-Profilleiste aus dem Baumarkt:






Gruß
Thomi
<

10:17:27
06.12.2018


Van Fan
Hallo Thomi,
das ist die Info, die ich gesucht habe!
Meine mich auch zu erinnern, daß die orginale Twingo-Abdeckung nicht so der Hit ist.
#daumenhoch# #daumenhoch# #daumenhoch#
<

14:16:31
06.12.2018


33-146
Moin,

So sah das mit den Twingo-Verkleidungen in Karlchen aus:

Steht immer etwas ab und kann im Spiegelbereich nicht wirklich schön ausgeschnitten werden:





Da passt noch eine Handbreit zum Seitenholm - bei Schwarz nicht so auffällig:







Irgendwann fielen die Dinger aber immer bei irgendeinem Schlagloch runter oder die Klebung der Klettstücke löste sich im Sommer bei Hitze einfach auf #rolleyes# .

Der Originalhimmel sieht einfach professioneller aus #lol# ...


Gruß
Thomi
<

17:28:33
07.12.2018


Olaf
#daumenhoch# Fein, fein. <


Hier klicken zum Anmelden

 

Seite erstellt: 19.06.2019 - 03:08:11 Uhr, 37 Datenbankabfragen, Scriptlaufzeit: 0,1 Sekunden.