aktuelles Thema durchsuchen Browsersuche
Sucheingabe:
Suchmodus: alle Begriffeein Begriffkomplett Hilfe zur Suche
Erweiterte Suche

 

Beitrag
21:22:34
22.11.2018

TE
MonsterPanda
Moin Leute!
Hatte schon Mal jemand das folgende Problem?
Metallisches schleifen, wenn man die Handbremse während der Fahrt fest anzieht. Beim zerlegen gesehen, dass ein Nachsteller an der Radnabe schleift. (Dazu müsste er aber nach aussen wandern/kippen.
Sorgfältig alles getauscht, anderer Hersteller-gleiches Problem.

Zusammenbau korrekt. Randbremszylinder Ankerplatte und Handbremshebel sind geblieben, Rest ist neu. Jemand eine Idee? 's Nervt.

Grüßle!
<

22:10:34
22.11.2018


Olaf
Feder verkehrt montiert?
Hast Du ein Bild vielleicht.
<

05:32:30
23.11.2018


Eintagsflieger
Ist an der Bremstrommel ein Grat? Bei neuen Backen kann das dazu führen, dass die sich gegen den Federdruck etwas von der Ankerplatte abdrücken. <

06:51:20
23.11.2018

TE
MonsterPanda




Danke. Die Federn sind richtig (Schlanke oben)
Die Trommel ist gestern neu drauf gekommen, weil das auch meine Idee war.
Ich war gestern dermaßen demotiviert, dass ich kein Bild gemacht habe. War blöd. Übrigens nur an einer Bremsbacke. Links vorn.

Grüße!
<

10:18:07
23.11.2018


Se7entySix
Es gibt von ATE einen vormontierten Bremsbackensatz ATE 03.0520-4319.3 samt Radbremszylindern.





Den kann man einfach wie er ist einsetzen.


Der Preis liegt aktuell zwischen 45 und 100 EUR, meist 60 - 70 EUR. Teurer als die Einzelteile, spart aber viel Ärger und Probleme. Bei der Laufleistung der Hinterachsbremse ist das ne Überlegung wert.

ABER VORSICHT!
Ate gibt an, dass dieser Satz beim 750er von 86 bis Bj 12/97 passt. Bremssystem Lockheed. Für den 1000er wird bei Bremsteilen Hinterachse die Baujahrsgrenze 92/93 angegeben. Sollte vorher genauer recherchiert werden. Hatte bisher weder die Bremse hinten offen, noch Teile in der Hand.

Edit möchte noch hinzufügen, dass es von Textar ebenfass einen baugleichen vormontierten Backensatz samt Radylindern gibt. Hier heißt es allerdings, er passe beim 750er ab 12/97. #question#

Hat das Ding schon mal jemand in der Hand gehabt und kann genaueres dazu sagen?
<

10:46:14
23.11.2018


Eintagsflieger
Obacht, erst kucken, dann kaufen.
Diese ATE- Backen sind ja genau die, die MP nicht hat.

Die Lage dieses Drucktellers dürfte sich ja auch garnicht ändern, der ist ja auf dem Zapfen fixiert.
Ich weiß nicht, wo sich mit der Zeit Abweichungen oder Veränderunen eingestellt haben. Waren die nicht früher auch viel kleiner?
Früher war ja bekanntlich alles besser #evil2#
<

11:05:16
23.11.2018


college
die ganz oben gezeigten beläge sind doch vom welli, oder?
gabs die beim fire auch noch....?

könnte mir vorstellen, zubehörbacken in verbindung mit zubehörradlager könnte zu maßlichen differenzen führen...
lamellenscheibe auf die flex, und was zuviel ist, wegschleifen.
links vorn müsste ja dann auflaufender belag sein.
das kann schon sein, das es da erheblich wegdriftet, und streift, die normale betriebsbremse ist ja sehr sanft- im vergleich zur feststellbremse.

gruß, stefan
<

11:16:00
23.11.2018


Eintagsflieger
Oh, im MK II gab es beide, zur Erkennung von außen haben wir auch schonmal ein Wiki gebaut.
Findus hat die "alte" Variante, Pettersson die "neue".
Übrigens sieht man im Wiki, dasss bei meinen eingelagerten Backen die Federteller anders geformt sind.
<

12:14:16
23.11.2018


Se7entySix
Jetzt habe ich das Wiki dank Deines Links auch gefunden. Ich schaute in der Rubrik "Reparatur Wartung" (und dann auch noch unter "B" wie Brems... "H" wie "Hinter..." und unter "T" wie "Trommel..." )
Suchfunktion, die einzige umfassende Orientierungshilfe. Muss ich mir merken #exclaim#

Es ist also das beste, erst die Bremse am Fahrzeug direkt zu bestimmen, bevor Teile beschafft werden. Daten sind da wohl wenig aussagefähig.


Was der college sagt, klingt sehr nachvollziehbar. Weiter fällt mir ein:

Hast Du die Backen wegen der beschriebenen Störung getauscht oder trat die erst nach dem Austausch auf?
Hat das Radlager Spiel?
<

13:08:25
23.11.2018


rthrued
Spreitzhebel gängig? <

18:17:41
23.11.2018

TE
MonsterPanda
Hui, hier geht es ja rund!

OK, von vorn.

Vor 3 Jahren wegen defektem RBZ ATE Bremsbacken eingebaut. Vor einem halben Jahr (anlässlich bevorstehender HU) die Handbremse während der Fahrt gezogen. Erst alles normal, zieht man dann fester und fester macht es "tockk" und die Bremsbacke schleift.
Nun habe ich "irgendwelche" Beläge drin. Keiner der bewährten Hersteller.

Der Spreizhebel sollte eigentlich gängig sein. Ich war aber so lustlos, dass ihm nicht viel Aufmerksamkeit gewidmet habe. Das hole ich das nächste Mal nach.

Das Radlager ist spielfrei.

Grüßle aus Stuttgart! Nächste Woche mache ich den Kram nochmal auf. Geht ja zum Glück schnell.
<

14:47:52
25.11.2018


Se7entySix
So wie Du es beschreibst, kann man vermuten, die Störung tritt erst auf, wenn die Bremsmechanik über einem bestimmten Bereich hinaus bewegt wird, wie es bei sehr starkem Verschleiß geschehen kann.
Beispielsweise
Beläge und Trommel verschlissen.
Backen dank schlechter Produktion zu klein und Trommel verschlissen.
Mechanismus ausgeleiert.
Alles zusammen...

Zur Belagstärke bei Trommelbremsbacken möchte ich aus eigener Erfahrung sagen, dass man sich nicht von vermeintlich guter Belagstärke täuschen lassen sollte. Habe mir da bei der voll mechanischen Trommelbremse meiner Vespa schon einen Wolf eingestellt, in der falschen Annahme, die Belagstärke sei völlig okay.
Da geht’s um zehntel Millimeter in Verbindung mit Hebelübersetzungen.
<

19:49:40
28.11.2018

TE
MonsterPanda
Das Problem besteht ja weiterhin, trotz neuer Beläge und Trommeln. Am Samstag sehe ich Mal nach.
Grüße!
<

07:22:16
05.12.2018

TE
MonsterPanda
Soo, kleines Update:
Vermutlich durch den exzessiven Einsatz trat das Problem immer weniger auf, zuletzt gar nicht mehr. Trotzdem habe ich nochmal alles zerlegt und insbesondere die Handbremsmechanik gangbar gemacht, die Beläge auf Schleifpapier abgezogen und die neuen Trommeln angeschliffen. Nun ist sogar die Bremsleistung überzeugend.
Also: Problem gelöst aber weiterhin unbekannt.
Danke für die Hilfe!
<


Hier klicken zum Anmelden

 

Seite erstellt: 25.03.2019 - 12:35:28 Uhr, 28 Datenbankabfragen, Scriptlaufzeit: 0,04 Sekunden.