aktuelles Thema durchsuchen Browsersuche
Sucheingabe:
Suchmodus: alle Begriffeein Begriffkomplett Hilfe zur Suche
Erweiterte Suche

 

Beitrag
09:19:47
21.01.2018

TE
Olaf
Ich bin ca. 6 Jahre mit meinen Fahrzeugen bei der Ergo Direkt Versicherung.

Gestern Abend habe ich dort angerufen, weil ich ja Fahrzeugwechsel mache.
Mist, die nehmen keine Neukunden.
Ich bin zwar so gesehen kein Neukunde, aber durch Fahrzeugwechsel kommt ein neuer Vertrag zustande und Neuverträge machen die nicht mehr.

Die Ergo Direkt macht kein KFZ mehr.
Nur alte Verträge bleiben noch bestehen.

Kann mir jemand eine Versicherung empfehlen?
Mit diesen Vergleichsrechnern bin ich mir nicht so sicher.
<

09:55:00
21.01.2018


Se7entySix
Empfehlen in welcher Hinsicht? Preis? Besondere Leistungen? Servicequalität?

Mein Vater versichert sein Auto bei der VHV weil sie günstig ist, er den Vertreter schon jahrelang kennt und mit ihm sehr zufrieden ist. Ich mag den Mann wiederum nicht...

Panda ist durch meine Hausbank bei der HDI versichert. Zuerst eine Verlegenheitslösung weil ich schnell ne Versicherung wollte. Als ich durch Krankheit in große finanzielle Schwierigkeiten geriet, entpuppte sich das als Glücksfall, da die HDI sich da sehr verständnisvoll und entgegenkommmend verhalten hat.

Ganz persönlich bin ich der Ansicht, wenn man nicht selbst Versicherungsfachmann oder Jurist ist, sollte man sich so versichern, dass man im Schadensfall gut betreut wird. Entweder durch eine kompetente Agentur oder eine Rechtsschutzversicherung, die einem den passenden Anwalt vermittelt. Eine Direktversicherung alleine mit ständig wechselnden Ansprechpartnern wäre mir da aus eigener Erfahrung zu wenig.
<

10:25:19
21.01.2018


Peter-Panda
Bei uns am Ort hat sich die LVM als eine günstige Versicherung für uns herausgestellt. Jahrelang war ich bei einem Direktversicherer, dann kam ich zur LVM. Dort sind alle Pkw und Anhänger versichert. Der Panda kann seit diesem Jahr als Oldtimer fahren.
Als angenehm empfinde ich die Möglichkeit einen direkten Ansprechpartner zu haben. Das konnte ich seit dem Panda gut gebrauchen.
<

10:55:53
21.01.2018


Eintagsflieger
Komisch, ich käme nie darauf, jemanden danach zu fragen. #confused#
Was ist eine Versicherung? Ein Unternehmen, dem wir regelmäßig Geld überweisen dafür, das sie außer schöne Dinge zu versprechen (kennt Ihr: Kaffee an's Unfallauto bringen, alles schon erledigt, Ersatzauto kommt, "schön, dass Sie mal wieder einen Unfall für uns gebaut haben" ) nichts tun und hoffentlich auch nie tun müssen. Alle haben eine Versicherung, und nur wenige haben sie wirklich gebraucht, gottseidank.
Was würde ich selber tun? Entweder will ich den Kontakt vor Ort haben, dann rede ich mit meiner Vertrauensperson und frage vielleicht mal beim Wettbewerb in der Nähe, oder ich will's direkt, dann füttere ich ein, zwei namhafte Preisvergleicher mit meinen Daten und schaue unter den günstigsten, wer mit vertrauenswürdig erscheint.
Das hätte ich allerdings bereits vor dem Kauf getan um auszuschließen, dass ich mich vielleicht in ein besonders ungünstig eingestuftes Fahrzeug verkucke. In der Frage steckt weit mehr Geld als in der Empfehlung einer günstigen Versicherung aus dem Freundeskreis.
Wir haben im Übrigen beides, vor Ort Generali mit vertrauensvollem Kontakt, und online Direct Line. Beide haben erfolgreich noch nichts für uns tun müssen.
<

12:04:51
21.01.2018


Mathias
Und denkt daran, dass in den Vergleichsportalen einige günstige Versicherungen aus Kostengründen nicht mehr enthalten sind:
http://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-ver...

also auch mal links und rechts schauen.
<

14:10:57
21.01.2018


cremo
Man muss unterscheiden in Haftpflicht und Kasko.
Bei der Haftpflicht tut die Versicherung hauptsächlich etwas für meinen Unfallgegner, bei mir sind es hauptsächlich die Tarife u nd die Kommunikationsform.

Ich denke bei der Versicherung ist es wie mit dem Auto selber: Es wird nicht ohne etwas Mühe gehen. Gerade bei Typklasse 21 in der Haftpflicht.
<

15:16:24
21.01.2018


Dennis
Das Thema hatte wir doch kürzlich schonmal angeschnitten. <

22:23:52
21.01.2018

TE
Olaf
Das günstige was ich gefunden habe ist die wgv-himmelblau. de, mit 316,12 Euro.
Immerhin 5,- Euro billiger als der Golf.
<

23:04:36
21.01.2018


college
abraten kann ich von Directline.
viel teurer als die bei mir ansässige BGV (ist in karlsruhe, das gebäude ist mit Haller USM ausgestattet), mit hartnäckigen klimmzügen wurde der 2t. wagentarif gekippt- drecksladen (wenn ich das so mal sagen darf...)

gruß, stefan
<

07:09:02
22.01.2018


JKausDU
Cosmos Direkt ist günstig, auch die Europa ist recht preiswert. <

11:55:28
22.01.2018


Se7entySix
Zitat:
von Eintagsflieger Link :
Komisch, ich käme nie darauf, jemanden danach zu fragen. #confused#


Wobei sich der Versicherungsmarkt schneller ändert als der von Öl, Reifen oder sonstigem Verbrauchsmaterial. Daher finde ich eine gelegentliche Diskussion zu diesem Thema recht sinnvoll, noch dazu wenn man tiefere Erkenntnisse als 5,- € Differenz in den Tarifen gewinnen kann.

Bei meinem letzen Unfall (klingt ja echt irgendwie schräg #mrgreen#) war ich an hinterster Stelle von vier ineinandergeschobenen Autos. Trotz recht klarer Sachlage stritt die unfallverursachende SUV-Lenkerin über Ihre Versicherung aus allen Rohren schießend jede Verantwortung ab und versuchte die Schuld auf mich abzuwälzen. Schon war ich durch Vermittlung meiner damaligen Versicherung Klient bei einem richtig guten Fachanwalt. Obwohl ich nur stand und darauf wartete, dass ein paar Autos weiter einer abbiegt.

Was ich sagen möchte: Man ist innerhalb von Sekundenbruchteilen unverschuldet in einer Lage aus der man nur mit kompetenter Hilfe wieder unbeschadet herauskommt. Da sollte es im Vorfeld nicht auf 5 EUR ankommen.

Mein Vorschlag: Lass Dir eine Angebotsübersicht aus einem Vergleichsportal raus, pack das ein und gehe zu drei Versicherungsmaklern (und vielleicht zu Deiner Hausbank) und höre Dir an, was sie zu sagen haben, nimm es mit nach Hause, vergleiche dort bei ner Tasse Kaffee schlafe nach der Entscheidung eine Nacht drüber und mache dann den Vertrag.
Mit diesem Entscheidungsweg bin ich bisher am besten gefahren. Wer Dich mit einer schnellen Unterschrift unter Druck setzen will, hat faule Ware.

Falls Du sie noch nicht hast: Ein (Verkehrs-) Rechtsschutzversicherung ist im immer gerichtsgeileren Deutschland keine schlechte Idee. Gerichtsprozesse dauern lange, sind sehr teuer und mittlerweile bekommt immer mehr der Recht, der den längeren Atem hat.
<


Hier klicken zum Anmelden

 

Seite erstellt: 25.02.2018 - 18:22:00 Uhr, 12 Datenbankabfragen, Scriptlaufzeit: 0,1 Sekunden.