aktuelles Thema durchsuchen Browsersuche
Sucheingabe:
Suchmodus: alle Begriffeein Begriffkomplett Hilfe zur Suche
Erweiterte Suche

 
|<<<<Seite: 1 2

Beitrag
03:07:40
19.12.2017


cremo
Denke ich auch. <

23:24:44
20.12.2017


MonsterPanda
Ich sehe gerade, mein Text oben war abgeschnitten.

Erstaunlicher Weise Funktioniert meine 7 Jahre, des öfteren Tiefentladung (


Schon wieder ist mein Text weg, jetzt habe ich keine Lust mehr.
<

23:55:56
20.12.2017

mod
netghost78
Hast du in deinem Text spitze Klammern drin? <

07:39:04
21.12.2017


MonsterPanda
Ja, für "kleiner als"
Kapiert.
<

19:24:43
21.12.2017

TE
Peter-Panda
Neue Batterie ist angeliefert. #daumenhoch#
Status der derzeitig noch verbauten Batterie:
12,7V nach 1 Woche, nicht abgeklemmt
Ich werde die Spannung weiter beobachten, mal sehen wann sie leer ist.
<

20:24:41
21.12.2017


Der Pendler
Zitat:
Was hast du denn für eine Schaltung ausgedacht? Wenn du mir den Schaltplan zeigst kann ich mir die Sache auch selber zusammenlöten, an einer Rolle Lötzinn und ein paar Halbleitern scheitert es nicht.


Nee, nee. Gebe nichts weiter, wovon ich mich nicht selbst überzeugt habe ob es funktioniert. Ein paar Brocken sind auch schon da, aber das wichtigste fehlt halt noch. Leider, kommt vlt. morgen? Aber da bin ich in Frankfurt, Geld ausgeben, was aber auch nicht lange dauert dort. Ist vlt. ein Vorteil #cry#



<

18:33:37
27.12.2017


Olaf
Meine Batterie im Golf scheint auch das Zeitliche zu segnen.
Fängt an zu leiern beim starten, das ist tödlich beim Diesel.

Habe die heute mal messen lassen, da ich nichts habe um Last zu simulieren.






Da gehört ne 80AH rein und nicht 72AH.

Damit wurde gemessen:






Kann man mit den Klingeldrähten überhaupt Last messen?
Eigentlich nicht, das muß irgendwie elektrisch was rumrechenen.
Kann man sich auf diese Gerät verlassen?

Bei diesem Gerät ist ein ordentlicher Lastwiederstand vorhanden und keine Klingeldrähte.






Kann man auch als Heizung verwenden.
<

19:08:24
27.12.2017


Eintagsflieger
Ich denke, Bosch ist erfahren genug, um giftgrüne, aber korrekt rechnende Messgeräte zu bauen. Schließlich stammt auch die Mogelsoftware in den VW- Dieseln von Bosch.
Wobei das oben ein Verkäufer- Modell ist, das besonders schnell zur neuen Batterie rät...

Bei REAL hatte man meine Findus- Batterie per simplem Spannungsprüfer für tot erklärt und den Garantiefall anerkannt.
<

19:09:42
27.12.2017


Olaf
Bosch kein Problem, aber gemessen hat ATU #redface#
Ich weiß auch garnicht, was der vor der Messung so lange an dem Gerät rumgedrückt hat.
<

19:14:13
27.12.2017


Eintagsflieger
Der hat vorher den Solvenz- Korrektur- Faktor kalibriert #biggrin# <

19:23:26
27.12.2017


Olaf
LOL #biggrin# <

09:41:45
28.12.2017


Eintagsflieger
Hier kannst Du nachlesen, was das Teil kann.

Zitat:
aus der Bosch BAT 121- Anleitung:
Messverfahren:
Der Batterietester ermittelt die Testaussagen aus den
momentanen Werten des Ladezustands (abgeleitet aus
der Batteriespannung) und der Startleistung. Es kann
also eine entladene Batterie mit niedriger Batteriespan-
nung und einer Startleistung von 45 % mit ”gut” und
eine andere, geladene Batterie mit hoher Batteriespan-
nung und einer Startleistung von 75 % mit ”ersetzen”
eingestuft werden.
<

17:44:23
28.12.2017


Olaf
Gelesen.

Ich war heute mal im Ramschladen wegen einer Batterie
Die haben nur diese:






Ich weiß nicht ob ich nicht doch lieber eine mit mehr Kaltstartleistung kaufen sollte, gerade beim Diesel.
<

17:51:46
28.12.2017


Eintagsflieger
Die schicken auch, hab die jetzt mal getestet wg. bezahlbarer 6V- Batterien (ich muss nicht schicken lassen, die gibt es auch hier in Essen).

Designer- Batterien gibt es bei Norma, vielleicht hast Du ja sowas in der Nähe.
<

17:57:59
28.12.2017


Der Pendler
Zitat:
Ich weiß nicht ob ich nicht doch lieber eine mit mehr Kaltstartleistung kaufen sollte, gerade beim Diesel.


Mach dir mal nicht ins Hemd. Hab auch nur eine 75Ah drin seit 5 Jahren #razz#
<

18:37:44
28.12.2017


Olaf
https://www.norma-online.de/de/angebote/ab-dien...

Die sollte 740A Kälteprüfstrom haben.
Wenn es die EM80-LB4 ist.
Ist nicht die Batterie, hat nur 680A.
<

19:15:21
28.12.2017


pandaeisi
richtig olaf, aber die norma batterie ist eine EL72LB3. <

20:09:13
28.12.2017


Dennis
Ach... hatte im Leon nur eine 62 (oder so in der Gegend) -Batterie drin, die war nominell auch zu klein. Hat immer super funktioniert - es kommt, denke ich, mehr darauf an, ob sie wirklich in Ordnung ist. Im Lancia habe ich nur eine 36er... mehr Platz ist nicht - geht auch stressfrei. <

11:11:28
29.12.2017


Der Pendler
Zitat:
Ist nicht die Batterie, hat nur 680A.


360-680A ist gängig und ganz ehrlich Olaf, nach dem Prüfverfahren (-18°, 30 Sek. , Gesamtspannung nicht unter 9V), meinst du die 60A mehr lassen die Welt in die andere Richtung drehen?
<

12:22:06
29.12.2017


Olaf
Ich habe mich jetzt auf einen Hersteller festgelegt den ich zwar nicht aus eigener Erfahrung kenne, aber die Starterbatterien von diesem sollen nicht schlecht sein.

Mit 278x175x190 passt die sehr gut in den Golf.
Und 77AH sowie 760A Kaltstart ist die schon ganz ordentlich.

https://www.batteriespezialist.de/Autobatterien...

Nun dachte ich man bekommt die vielleicht auch im Raum Leipzig/Halle im Laden, ja bekommt man bei Pitstop für 140,- Euro.
Für 79,90 plus Pfand bekomme ich sie an die Tür getragen.
<

18:28:16
29.12.2017


afficionado
Meine 44Ah Magneti Marelli, die schon mind. 10 Jahre alt ist und schon einmal richtig heftig gegast hat, startet immer noch zuverlässig. Gut, im Winter wird die Rennkiste nicht gefahren.





Die Batterien meiner anderen Kisten, u.a. Alfetta, Golf III kaufe ich beim örtlichen Bosch-Dienst; sie sind nur wenige Euros teurer wie im Versandhandel und ich habe die Rückgabe der Altbatterien gespart.
<

20:29:17
29.12.2017


Olaf
10 jahre ist mal eine richtige Hausnummer und heute fast nicht mehr zu erreichen mit einer Batterie.
Teilweise haben die Russischen Batterien damals 10 Jahre gehalten, weil das sogenannte Jungfernblei verwendet wurde und darum sehr sauber war und nicht x mal aufbereitet.

Ein alter Bekannter von mir hatte zu DDR-Zeiten einen Batteriedienst in Leipzig und baute Batterien selber.
Zähneknirschend und staatlich geduldet vermarktete er seine Batterien welche auch eine sehr lange Lebensdauer hatten.
Und von ihm weiß ich: je sauberer das Blei, um so länger hält die Batterie.
<

13:17:56
03.01.2018


MonsterPanda
Vor 4 Jahren habe ich mir eine 90Ah Batterie vom Schrott geholt, aus dem Jahre 2006.

4 Jahre lang hing sie dann am Solar in der Gartenhütte und hat jeden Winter fleißig gegast.

Im Herbst habe ich sie aus der Not heraus in meinen 1980er LT gesteckt- Das Baby Startet den 6 Zylinder Diesel ohne mit der Wimper zu zucken.

Meine Beiden Panda- Batterien dürften auch über 10 Jahre alt sein. Gerne mal tiefentladen.

In unserem Astra von 2007 ist auch noch die Originale Batterie.

Die Einzigen Bleiakkus die ich kaputt bekomme, sind die unserer Schwalben- Dank Licht-Pflicht und zweifelhafter Ladeleistung.

Ich verstehe nicht recht, wo der Verschließ bei euch herkommt?
<

14:18:34
03.01.2018


Se7entySix
Zitat:
von MonsterPanda Link :

Die Einzigen Bleiakkus die ich kaputt bekomme, sind die unserer Schwalben- Dank Licht-Pflicht und zweifelhafter Ladeleistung.

Ich verstehe nicht recht, wo der Verschließ bei euch herkommt?


Zweifelhafte Ladeleisung bzw. "unsaubere" Ladeströme sind meines Wissens heutzutage die Hauptursache für einen frühen Batterietod.
Die Batterie in der Winterpause ausbauen und alle drei bis vier Wochen laden hat sich bei mir bewährt.

Bei Deinen Schwalben gehe ich davon aus, dass sie, ähnlich wie meine Vespa, begründet in schwacher Lichtmaschine bei großer Auslastung und starken Drehzahldifferenzen auf der einen Seite und wenig präziser Laderegelung auf der anderen Seite den Akku eher nach dem "Gießkannenprinzip" als gezielt und gleichmäßig laden wird. Eine insgesamt überalterte Elektrik fördert das noch.
Gelakkus leiden wohl besonders unter solchen Umständen.

Beim Auto ist es nach meiner Erfahrung so, dass die Batterien mittlerweile sehr haltbar und robust sind, aber einem defekten Lichtmaschinenregler auf Dauer nichts entgegenzusetzen haben.
In meinem Panda ist ein Billigthermometer mit eingebautem Voltmeter nachgerüstet. Dieses spricht mittlerweile von gut 15 Volt Bordspannung im Fahrbetrieb. Dem werde ich, wenn Panda wieder fit ist, auf den Grund gehen. Weder besagtes Voltmeter noch die vom Vorbesitzer verbaute Ersatzlichtmaschine sind hochwertige Qualitätsware.

Die Überprüfung und ggf. Verbesserung der Masseverbindung Motor - Karosserie - Batterie kann auch Wunder wirken und mancher Wegfahrsperre, Bordcomputer oder Alarmanlage die Faxen austreiben.
<

16:01:55
03.01.2018


Eintagsflieger
Blöde Frage, Joachim, sitzt die Welli- Batterie immer so im Motorraum? Oder hast Du die um 90° gedreht?



<

16:30:43
03.01.2018


afficionado
Die Magneti Marelli ist ziemlich klein und kompakt. Saß schon so, als ich das Auto 2007/2008 kaufte.
Bei meinem Marbella sind die Pole auf der verkehrten Seite und sie ist um 90° gedreht. Den Masseanschluß bekommt man nur äußerst mühsam gelöst.
<


|<<<<Seite: 1 2

Hier klicken zum Anmelden

 

Seite erstellt: 23.01.2018 - 07:20:44 Uhr, 12 Datenbankabfragen, Scriptlaufzeit: 0,14 Sekunden.