aktuelles Thema durchsuchen Browsersuche
Sucheingabe:
Suchmodus: alle Begriffeein Begriffkomplett Hilfe zur Suche
Erweiterte Suche

 

Beitrag
18:57:16
11.12.2017

TE
Liou100
Hallo ich habe einen panda 141a Bj 1994 ich möchte gerne den Kühler auffüllen bei dem Ausgleich behälter steht aber nur minimum aber kein maximum wie weit kann ich den Ausgleich behälter denn auffüllen?, <

19:59:06
11.12.2017


college
kalt und entlüftet(!) bis knapp über minimum.

gruß, stefan
<

20:12:27
11.12.2017

TE
Liou100
OK vielen Dank <

08:25:59
13.12.2017


Der Pendler
Bei einem am Kühler angeflanschten Ausgleichbehälter zwischen 4cm unterhalb Oberkante bis Mitte. Entlüften tut er sich von alleine mit der Zeit. <

12:56:25
13.12.2017


mercatino
Zitat:
von Der Pendler Link : Entlüften tut er sich von alleine mit der Zeit.

Falsch. Hör da bloß nicht drauf. Wenn du aus welchen Gründen auch immer das Kühlsystem neu befüllst, solltest du es auf jeden Fall sorgfältig entlüften. Am besten sogar in 2 Durchgängen, dann kannst du sicher sein, dass das System weitestgehend luftleer ist. Das Kühlsystem steht unter hohem Druck und dort wo Luft ist, kommt quasi kein Kühlmittel hin, um es mal mit einfachen Worten zu beschreiben. Dem Motor droht dann von jetzt auf gleich der Hitzetod. Das ist beim Panda auch echt kein Akt, da kommst du locker an die Entlüftungsschrauben dran. Wenn du nur nachfüllst ist das aber nicht nötig.
<

18:07:07
13.12.2017


pandaeisi
Zitat:
Falsch. Hör da bloß nicht drauf.

ich hab schon einige kühler, wapu und motoren beim panda und punto(176)gewechselt ohne zu entlüften, bis jetzt ist noch keiner am hitzetod gestorben, aber jeder wie er mag.
<

22:17:58
13.12.2017


Olaf
Einen komplette Füllung ist eigentlich nur nach ZKD-Wechsel erforderlich.
Ich mache das wie folgt:

Motor aus.
Flüssigkeit rein bis Oberkante Kühler.
Dann Schläuche Vor und Rücklauf mit der Hand pumpen, der Pegel sackt ab.
Kühlerentlüftung öffnen, Flüssigkeitsstand sackt.
Das so lange bis der Wasserstand steht.

Motor starten, alle Entlüftungsschrauben öffnen, nachfüllen und warten das die Heizung warm wird.
Schrauben zu.

Kühlerverschluss zu und bißchen Gas geben.

Motor aus, über Nacht stehen lassen und dann nachfüllen, ca. 5 cm.
Alles gut dann.
<

23:31:03
13.12.2017


Der Pendler
Ich halte ihn hier, aber jeder wie er mag



<

05:34:30
14.12.2017


Eintagsflieger
Bei der Füllhöhe bin ich beim Pendler.
Emtlüften beim normalen nachfüllen ist eigentlich nicht notwendig.
Nach Kühler- oder WaPu- Wechsel darauf zu verzichten halte ich für fahrlässig. Bei einem KFZ-Mech wäre das ein Kündigungsgrund #smile2#
<

12:12:56
14.12.2017


Der Pendler
Sorry, aber da mercatino den Eindruck erweckt (bei mir zumindest), man würde mit einer Wasserstoffbombe durch die Gegend eiern, weil da noch ein paar Luftbläschen im Kühlsystem rumtänzeln #mrgreen# ...

inhalt.php?inhalt=posts&threadID=219&id=1989#i1989

Eine Vorgehensweise die Jahrzehnte später, praktisch Nachvollzogen tatsächlich so funktioniert #biggrin#
<

12:50:37
14.12.2017


mercatino
@ Der Pendler:
Hast du eigentlich auch eigenes Wissen oder schiebst du immer nur andere vor, die irgendwann mal irgendwas zu irgendeinem Thema gesagt haben? ICH hatte jedenfalls bei noch keinem Panda eine durchgebrannte Zylinderkopfdichtung #wink# . Du kannst das ja auch machen wie du es für richtig hältst. Aber behalte doch deine "guten Ratschläge" bitte für dich wenn du es nicht weisst. Ein Kühlsystem nach Neubefüllung (gar) nicht zu entlüften ist schlicht und ergreifend fachlich falsch. Na ja..
<

19:52:15
14.12.2017


MonsterPanda
Hmm, also ich entlüfte immer den Kühler (steht man ja eh dran.) Und mache die Heizung auf. Die entlüfterschraube für den innen-wärmetauscher lasse ich meistens in Ruhe. Was soll da denn sonst noch entlüftet werden? Und wieso sollten im System hohe drücke herrschen?

Erfahrungsgemäß wird alles, was zuviel eingefüllt wird, irgendwann über das Überdruckventil im Deckel rausgepinkelt.
<

23:34:35
14.12.2017


Der Pendler
Fachlich falsch halte ich auch, beim nur Nachfüllen auf ein etwaiges Entlüften von Grund auf verzichten zu können. Bei zu niedrigen Wasserstand oder andere Umstände, kann auch in das System eben Luft gelangt sein. Und darüber gibt ein scheinbar noch ausreichender Wasserstand im Behälter nicht unbedingt Auskunft. Ich schau dann zur Sicherheit, sofern mir irgendwas spanisch vorkommt, auch mal nach dem Stand im Kühler selbst. So wie auf dem Bild. Aber ich soll ja meine guten Ratschläge für mich behalten. Weil eben Erfahrungen erst nach Fachberatungen kommen #biggrin# Trotzdem, dir schonmal frohe Weihnachten und 'nen guten Rutsch, mercatino.





Komisch #confused2# , ich habe es nie geschafft ihn bis Oberkante so zu füllen. Lief immer bereits ca. 1,5cm unterhalb zur Entlüftungsschraube wieder raus #rolleyes# Also Haube zu, ein paar Tage später wieder auf und #eek# Ich verstehe es nicht. Schon x-mal so gemacht. Muß wohl an der Haube liegen #whistling#
<

06:54:03
15.12.2017

mod
kabi
Der Trick ist, diesen Knebel am Kühler leicht zu öffnen, nachdem der Motor Betriebstemperatur erreicht hat, der Einfüllverschluss geschlossen ist, und somit das System unter Betriebsdruck steht. Dann drückt das nachrückende Kühlmittel die restlichen Bläschen dort am Knebel raus. Wieder zudrehen, wenn es blasenfrei tröpfelt. <

07:46:52
15.12.2017


Eintagsflieger
Alte Jazzer- Weisheit: Zapfenfrei blasen... oder so ähnlich #cheers# <

12:23:15
15.12.2017


Der Pendler
#biggrin# Und genau so habe ich es x-mal nicht so gemacht, kabi. Befüllt bis die Suppe im Begriff war zur Schraube rauszulaufen, Schraube drauf, Kühlerdeckel drauf, Klappe zu und ein paar km gefahren statt ihn Minuten/Stundenlang im Stand laufen zu lassen #wink# . Später mal eine Sichtkontrolle gemacht und siehe da, die Art der Selbstentlüftung! hat funktioniert. Auch wieder nach dem Thermostatwechsel wie man auf dem Bild sieht. Hitzetod, ich weiß nicht was für den Motor belastender ist? Ihn am Anfang mit einem haufen Luftpolster ohne Fahrtwind so vor sich hintümpeln zu lassen oder diese Luftpolster schneller durch höhere Drehzahlen und Fahrtwind aus dem System zu bekommen. Mir sagt letzteres mehr zu, aber jeder wie er mag. <

13:42:23
15.12.2017

mod
kabi
Tut mir leid, hab mehrmals gelesen, aber ich erkenne keinen Zusammenhang zu meinem Beitrag. Von Standlauf war keine Rede. Wenn dein Beitrag von gestern Abend andeuten sollte, dass sich der Bereich um den Knebel im Fahrbetrieb komplett entlüftet hat, dann ist das plausibel. Beim ersten lesen könnte man meinen, du hättest Probleme, dort alle Luft herauszubekommen. Kann ich auf dem Bild schlecht erkennen. Daher mein Beitrag. Ich kann es bei meinem Kühler (original von 1991) gleich garnicht erkennen, da er ein schwarzes Seitenteil hat, keine Sichtkontrolle möglich. Daher kontrolliere ich und stelle nach einer Betriebszeit in der beschriebenen Weise sicher, dass dort wirklich alle Luft raus ist. <

16:23:32
15.12.2017


Der Pendler
Zitat:
Wenn dein vorheriger Beitrag andeuten sollte, dass sich der Bereich um den Knebel im Fahrbetrieb komplett entlüftet hat, dann ist das plausibel. Kann ich auf dem Bild schlecht erkennen.


Nicht nur andeuten, mehr bestätigen und nicht nur um den Knebel, sondern die kpl. ca. 1,5cm darüber. Erkennen tue ich es an der rötlichen Färbung bis Oberkante. Anders wäre die Farbe vom Kunststoff des Seitenteils gegeben.

Zitat:
Ich kann es bei meinem Kühler (original von 1991) gleich garnicht erkennen, da er ein schwarzes Seitenteil hat, keine Sichtkontrolle möglich.


Geht vlt. auf der anderen Seite?
<

17:47:42
15.12.2017

mod
kabi
Eindeutige Aussagen und alles ist schick. #daumenhoch#

Andere Seite habe ich noch nicht in Betracht gezogen, der Kunststoff ist milchig und Paraflu-beschichtet, sehe kaum den normalen Füllstand im Ausgleichsbehälter. D.h. in meinem Fall Knebel leicht lösen und das Ergebnis ist eindeutig. Wenn der Kühler genügend transparent ist, geht es auch anders, wie man sieht.
<

19:50:58
15.12.2017

TE
Liou100
Aber so richtig werde ich hier nicht schlau bis wohin ich ihn jetzt auffüllen muss, muss ich wohl anders Hilfe suchen <

20:14:14
15.12.2017

mod
netghost78
Zitat:
von Liou100 Link :
Aber so richtig werde ich hier nicht schlau bis wohin ich ihn jetzt auffüllen muss

Ist doch hier zb beschrieben:
inhalt.php?inhalt=posts&threadID=16616&id=26007...

Zitat:
muss ich wohl anders Hilfe suchen

Wenn dir das nicht genügt hier....
<

20:17:19
15.12.2017


pandaeisi
in der bedienungsanleitung steht das man bis zum vorgeschiebenen niveau = MIN auffüllen soll. ist mir aber zuwenig da halte ich es wie Der Pendler und Eintagsflieger. <

20:58:08
15.12.2017


Peter-Panda
Zitat:
von Liou100 Link :
Hallo ich habe einen panda 141a Bj 1994 ich möchte gerne den Kühler auffüllen bei dem Ausgleich behälter steht aber nur minimum aber kein maximum wie weit kann ich den Ausgleich behälter denn auffüllen?,

Können: bis er überläuft
Müssen: bis Minimum

Jetzt mal im Ernst, mit den ersten beiden Antworten ist alles gesagt.

Einen schönen 3. Advent
<


Hier klicken zum Anmelden

 

Seite erstellt: 22.01.2018 - 23:09:11 Uhr, 12 Datenbankabfragen, Scriptlaufzeit: 0,14 Sekunden.