aktuelles Thema durchsuchen Browsersuche
Sucheingabe:
Suchmodus: alle Begriffeein Begriffkomplett Hilfe zur Suche
Erweiterte Suche

 

Beitrag
16:50:28
02.12.2017

TE
matthias mensinck
Servus, Freunde des automobilen Minimalismus.

Weil ich die nervöse Hinterachse nicht recht in den Griff bekomme, habe ich mir mal Gedanken gemacht... Das extreme Ausfedern ist mit den neuen Stoßdämpfern deutlich besser geworden. Aber ein kurzes Blatt oben auf dem Federpaket hat es richtig gebracht. Trotzdem hatte ich den Eindruck, daß die Achse seitlich versetzt. Die Fotos und Videos der letzten Saison haben das bestätigt.
Entgegen der Meinung anderer glaube ich, daß hier mit einem Panhardstab Abhilfe geschafft werden kann.
Ich habe da mal was gebaut, ohne an der Karosse rumzuschweißen.
Einen Stabi an der Vorderachse gabs auch dazu... Olli sei Dank...
Obs was bringt, weiß ich im Frühjahr...


Gruß aus dem Sauerland Matthias






























<

19:28:41
02.12.2017


Olaf
Sehr schön gemacht hinten, ein zweiter Panhardstab wäre vielleicht garnicht schlecht.

Was hast Du da für eine Ölablaßschraube?
<

19:40:33
02.12.2017


Olli
Ah die Zugstreben mit Zusatz sind eingebaut, sehr schön.

Gruß Olli aus Berlin #wink#
<

20:19:52
02.12.2017

TE
matthias mensinck
@ Olaf: ein zweiter Panhardstab? wo soll der denn hin?
Ölablassschraube is sowas mit Schnellverschluß: Kann ich nen Schlauch draufschrauben und die alte Rotze läuft raus...

Unterfahrschutz ist hier auf den Fotos nicht montiert. Deshalb ist das System echt nicht schlecht.

Gruß Matthias
<

22:46:05
02.12.2017


college
die ablaßschraube haben bagger serienmäßig, sind praktisch.

als alter heavy-schlosser hätte ich die klemmung am achsrohr mit 2 schellen gemacht, ich befürchte, das wird so nicht halten...
die querschraube durch den träger, hast du da eine hülse reingemacht?

ansonsten, sehr schigg, berichte bitte weiterhin, interessiert mich sehr.

gruß, stefan
<

08:36:20
03.12.2017

TE
matthias mensinck
@ college: Da hast Du recht... Ich hatte nur eine Schelle. Das hält aber trotzdem! Der Halter stützt sich zusätzlich an der Stoßdämpfer-Aufnahme ab. Und selbstverständlich ist da ne Hülse im Träger: 12 x 20mm (reicht das?)

gROSS und kLEIN-sChrEiBUng macht Sinn...

Gruß Matthias
<

10:53:24
03.12.2017


afficionado
Schön gemacht, denke das wird an deinem Rally-Auto sicher was bringen.
Mein Panhardstab liegt noch ungenutzt hier rum, aber nach diesem geilen Lauf in Schleiz https://youtu.be/brPU_3_Dk_g mache ich mir keine Sorgen mehr.
Bodo fuhr mit seinem NSU Wankelspider 2 Runden hinter mir her und meinte gegen allen Unkenrufen zum Trotz: Ich solle bloß nichts mehr am Fahrwerk ändern, der Panda läge perfekt in den Kurven.

LG
Hans-Joachim
<

09:40:18
04.12.2017


rthrued
Meinst Du nicht, das deine drei Federblätter nicht einfach nur zu hart sind? <

13:55:33
04.12.2017


zippo
Hy Matthias,
ich bin besonders gespannt auf deine erfahrungen mit dem Stabi.
Ich habe das Ding nun seit 2 Jahren da liegen und kann mich nicht zum Einbau durchringen.

1.Habe ich mit dem UNO 1.0 die erfahrung machen müssen das sich das Untersteuern drastisch verstärkt und ich ihn deswegen wieder ausgebaut habe.

2.Würde es mich stören ca. 10kg unnützes Gewicht in den Panda zu bauen.

Da wir beide ja den selben "Spielplatz" benutzen freue ich mich auf deinen Erfahrungsbericht. #daumenhoch#

Gruß Zippo #cool#
<

16:24:00
04.12.2017

TE
matthias mensinck
Servus,
@ rthrued: es sind sogar 4 Blätter. Das untere ist leicht nach unten gebogen und verhindert das zu weite Einfedern vor dem Anschlag. Das obere ist gerade und sehr kurz und verhindert das zu weite Ausfedern. Die beiden liegen im Normalfall "hohl" und so federt der Panda eigentlich mit zwei Blättern. Sozusagen "Selfmade-Progressiv". Das klappt ganz gut!

@ zippo: Ich bin auch gespannt... Ich hab's jetzt nicht gewogen, aber ich denke der Stabi hat höchsten 1,5kg. plus 8x Schraubverbindung á 15g (?). .. Und wenns nix nützt, fliegts wieder raus...

Gruß Matthias
<

16:36:30
04.12.2017


rthrued
Ich habe nur das lange und das ganz kurze montiert. Stabi vorn hatte ich mal, ist aber wieder weg. <

19:41:09
06.12.2017

TE
matthias mensinck
Zitat:
von afficionado Link ... aber nach diesem geilen Lauf in Schleiz https://youtu.be/brPU_3_Dk_g mache ich mir keine Sorgen mehr.


#offtopic# Tolles Video, ich wusste nicht, dass noch soviele Melkus unterwegs sind... fahren die Ihren eigenen Cup?

Gruß Matthias
<

11:43:22
07.12.2017


afficionado
In Schleiz fährt die GLPpro ohne Zeitnahme und Wertung, reine Präsentation klassischer Rennfahrzeuge. Bei der BMP Hockenheim-Classics fahren die Melkus und der Trabant RS Cup mit eigener Wertung.

Gruß Hans-Joachim
<


Hier klicken zum Anmelden

 

Seite erstellt: 20.10.2018 - 23:57:09 Uhr, 26 Datenbankabfragen, Scriptlaufzeit: 0,05 Sekunden.