aktuelles Thema durchsuchen Browsersuche
Sucheingabe:
Suchmodus: alle Begriffeein Begriffkomplett Hilfe zur Suche
Erweiterte Suche

 
Seite: 1 2 >>>>|

Beitrag
13:32:06
08.09.2016

TE
JKausDU
Hallo allerseits,

dass der OHV-Motor gern mal Motoröl verliert ist ja nicht neu. Bei meinem Marbella ist das aber nun ein wenig viel geworden. Die Ölwanne ist allerdings ziemlich dicht. Es ist vielmehr so, dass das Motoröl unten am Getriebe hängt und abtropft. Nun hatte ich da den Kurbelwellensimmering in Verdacht und bei einem Kupplungswechsel wurde da nach geschaut. Der ist aber staubtrocken. Es scheint so, als würde das Motoröl (und es ist definitiv Motoröl) von irgendwo weiter oben innen die Kupplungsglocke am Getriebe runterlaufen und dann austreten.
Was tun? Abdichten würde ich ja gern, aber was und wo? Kopfdichtung? Sonst noch irgendwo typische Stellen für Leckagen? Würde mich über Tipps freuen.

Grüße

Jörg
<

13:38:47
08.09.2016


Dennis
Tja, wenn ich mich 2000 schon mit Autos beschäftigt hätte... ich weiß noch, dass unser Marbella damals auch schlimmer werdenden Ölverlust hatte und ein Kumpel von mir, der damals Kfz-Mech-Lehrling war, hat - meine ich - die Kopfdichtung und etwas am Zündverteiler gemacht, um's abzudichten. Sind aber nur wage Erinnerungen. <

13:44:30
08.09.2016

TE
JKausDU
Verteiler scheidet bei meinem Marbella aus, da Kat und verteilerlose Zündanlage. Ich vermute allerdings auch, dass das Übel die Kopfdichtung ist. Ich sehe da bloss nirgends einen direkten Ölaustritt im Bereich oberhalb des Anlassers. <

14:27:02
08.09.2016


33-146
Moin Jörg,

Unser Karlchen hat seinen Motor und das Getriebe auch immer gut von Außen mit Öl konserviert #blush# ...

Als ich ihm das letztes Jahr abgewöhnt habe, weil er ja nun winters nicht mehr fahren muss, habe ich nach und nach folgende Ölquellen gefunden:

- Ölwannendichtung (hast Du aber schon gewechselt, wenn ich mich richtig erinnere)

- Ölpeilstab am Kunststoffstopfen

- Öldruckschalter (nicht am Gewinde sondern heftigst mitten durch den Kabelanschluss!)

- Ventildeckeldichtung (lief dann schön runter und verteilte sich durch den Fahrtwind...)


Wie Du schreibst, hängt das meiste Öl bei dir unten an der Kupplungsglocke. Das war bei Karl auch so und ich tippte auch erst auf den Kurbelwellendichtring. Der war aber trocken.
Nach Trockenlegung o.g. Ölquellen war auch kein Öl mehr unten an der Kupplungsglocke zu finden. Es wird durch Verwirbelungen und Antriebswellendrehungen viel Öl an Stellen gebracht, wo man dann falsche Schlüsse ziehen könnte...

Mach doch das Öl außen mal komplett weg und lass den Motor im Stand laufen.
Wenn das nichts bringt, fahre dann eine Strecke und schaue zwischendurch immer mal wieder nach, ob und wo was an Öl auftaucht...


Gruß
Thomi
<

15:15:21
08.09.2016

TE
JKausDU
Hallo Thomi,

danke für Deine Hinweise, ich werde das alles nochmal genau ansehen. Ventildeckeldichtung hatte ich schon mal erneuert, ist jetzt so eine aus Gummi und nicht mehr Kork.

Grüße

Jörg
<

17:48:56
08.09.2016


LahmeEnte
Frag doch mal im SEAT-Forum #confused# <

18:56:35
08.09.2016


Olli
Hallo,
wie sieht es mit den Schlauch von Ventildeckel zum Vergaser aus, der wird mit der Zeit brüchig. Das Öl verdampft am Krümmer und der Rest läuft in Richtung Ölwanne.

Gruß Olli aus Berlin #wink#
<

19:21:58
08.09.2016


afficionado
Der Ölverlust wird womöglich an der Platte für die Befestigung der Drehmomentstütze (Getiebeaufhängung) unter der A-Säule liegen. 1 Gewinde der 3 Schraubverbindungen hat Durchgang bis in das Getriebe.
Alle Befestigungen der Stütze nochmal lösen, auf ausreichende Länge der besagten Schraube achten, mit Dichtband was man in die Gewindegänge legt, umwickeln und zuerst die Platte befestigen, danach erst die Befestigung am Getriebegummilager (Drehmomentstütze) anziehen.
Gruß
Jo
<

19:46:46
08.09.2016

TE
JKausDU
Zitat:
von LahmeEnte Link :
Frag doch mal im SEAT-Forum #confused#


Warum? Ist doch der gleiche Motor wie im Panda 900 oder Welli.
<

19:47:50
08.09.2016

TE
JKausDU
Zitat:
von Olli Link :
Hallo,
wie sieht es mit den Schlauch von Ventildeckel zum Vergaser aus, der wird mit der Zeit brüchig. Das Öl verdampft am Krümmer und der Rest läuft in Richtung Ölwanne.

Gruß Olli aus Berlin #wink#


Schlauch ist bereits erneuert.
<

19:49:22
08.09.2016

TE
JKausDU
Zitat:
von afficionado Link :
Der Ölverlust wird womöglich an der Platte für die Befestigung der Drehmomentstütze (Getiebeaufhängung) unter der A-Säule liegen. 1 Gewinde der 3 Schraubverbindungen hat Durchgang bis in das Getriebe.
Alle Befestigungen der Stütze nochmal lösen, auf ausreichende Länge der besagten Schraube achten, mit Dichtband was man in die Gewindegänge legt, umwickeln und zuerst die Platte befestigen, danach erst die Befestigung am Getriebegummilager (Drehmomentstütze) anziehen.
Gruß
Jo


Wenn da was undicht wäre, müsste es doch Getriebeöl sein, oder? Ist aber Motoröl.
<

21:47:30
08.09.2016


Dennis
Zitat:
Frag doch mal im SEAT-Forum #confused#

Sorry, aber ich denke, auch hier ist man mit Marbella-Fragen an der richtigeren Adresse als in nahezu jedem Seat-ist-eine-Unterabteilung-von-VW-Forum. #mrgreen#
Selbstversuch: Geh mal morgen in eine Seat-Vertretung und frage nach Teilen für den 028er. #rolleyes#
#offtopic#
<

23:27:28
08.09.2016


afficionado
Zitat:

Wenn da was undicht wäre, müsste es doch Getriebeöl sein, oder? Ist aber Motoröl.


Öl an der Getriebeglocke? Motoröl könnte eine Annahme sein.
Kann man das riechen, schmecken, sehen, etc. was das für Öl ist, oder habe ich da was überlesen?

War auch nur eine mögliche Fehlerquelle. Kannst von mir aus auch gerne weitersuchen.
<

07:14:54
09.09.2016

TE
JKausDU
Es IST Motoröl. Das kann ich schon ganz gut unterscheiden. #wink#

Werde mal alles trockenwischen und nochmal genau prüfen. Evtl. findet sich die Ursache bei genauer Beobachtung.
<

08:10:16
09.09.2016


Olli
Hallo,
um klar zu stellen Jörg sowie meine Person und noch andere sind hier und im Seat Marbella-Terra Forum vertreten.

Gruß Olli aus Berlin #wink#
<

08:22:34
09.09.2016

TE
JKausDU
Hier ist halt nur mehr los. Und ich erhoffe mir halt von der breiteren Basis der Pandafahrer mit der gleichen Motorisierung, von denen es ja einige gibt, ebenso Lösungsvorschläge wie von den Marbella-Treibern.

Daher auch der Titel Ölverlust OHV Motor und nicht Ölverlust Marbella. #whistling#
<

08:51:30
09.09.2016


Westpepper
Bist du schon einmal auf die Idee gekommen, eine anständige Motorwäsche zu machen / machen zu lassen, eine Runde um den Block zu fahren und dann nachzusehen, wo er inkontinent ist? <

10:28:41
09.09.2016

TE
JKausDU
Ja, die Idee hatte ich. Aber ich mache mir da Sorgen um die Elektrik und das ganze Geraffel an der Luftmengensteuerung des elektronisch geregelten Vergasers meiner G-Kat-Version. <

17:31:56
09.09.2016


Westpepper
Kann man das Zeug nicht in ein paar Einkaufstüten packen, zukleben und dann trotzdem mit dem Dampfstrahler weitsichtig umgehen?

Bei meinen Puntos halte ich immer voll rein und hatte noch nie ein Problem. Deren AMP Superseal Steckverbindungen scheinen wirklich dicht zu sein. Hat dein Panda auch sowas? (Ich kenne mich mal wieder nicht aus...)
<

19:23:19
09.09.2016


college
ich hab beim collegen auch VOLL drauf/ reingehalten.
wichtig: batterie abklemmen (!), danach alles sorgsam trockenblasen.
alle stecker mal ziehen, und mit einem klecks polfett wieder bis zum rasten zusammenstecken.

gruß, stefan
<

19:41:46
09.09.2016


Westpepper
Guter Hinweis: Batterie abklemmen ist immer sinnvoll, wenn Wasser zum Einsatz kommt. Trocken geblasen werden will ein derart gewaschener Punto schon mal im Bereich der Zündspulen und der Kerzen, es wird also bei einem Panda auch nicht schaden. <

18:20:46
11.09.2016

TE
JKausDU
So, am Öldruckschalter ist es schon mal ordentlich ölig. Den mache ich dann man neu rein. Denke aber nicht, dass das alles an Ölverlust erklärt. Seitlich am Motor zum Getriebe hin ist auch etwas Öl auf der Kupplungsglocke außen oben. Das sieht doch so aus, als sei die Zylinderkopfdichtung da der Übeltäter, wobei wohl das meiste Öl logischerweise nach unten abläuft und dann am Getriebe hängt. Ventildeckeldichtung ist rundum dicht.

Grüße

Jörg
<

21:18:21
11.09.2016


Westpepper
[Klugscheiß_Modus = ein]

Defekte Öldruckschalter kenne ich vom 127 / A112 / 850 / 600 ... Diese Motoren sind ja weitgehend baugleich zum Panda 900 wie mich dünkt. Das Öl sprudelt teilweise recht heftig am Kabelanschluß heraus. Es wird dann wohl das Diaphragma kaputt sein, also die Membran im Inneren des Gebers. Nicht, daß jemand denkt, es habe etwas mit Empfängnisverhütung zu tun.

Eine defekte Zylinderkopfdichtung in Richtung Getriebe kann ich mir auch gut vorstellen, insbesondere an der Ecke zur Auslaßseite, weil dort das Öl, aus dem Ventiltrieb kommend, wieder zurückläuft. Falls der Motor mal längere Zeit "trocken gestanden" hat, ist es sogar sehr wahrscheinlich, daß die Dichtung dort ausgetrocknet war, d.h. nicht anständig aufgequollen. Also: neue Kopfdichungen haben noch nie geschadet. Macht man ja "mal eben" an der roten Ampel.

Öl - die ewige Stammtisch-Diskussion. Super-Leichtlauf-Öle in der Art Fünf-Weh-Irgendwas kann ich dir bei diesem Motor wirklich nicht empfehlen. Die dünne Brühe drängt aus jeder Ritze ins Freie, insbesondere, wenn die Laufleistung schon etwas höher ist und die Lippen der Simmerringe daher etwas platter sind.

Die Gene stammen eben vom Ur-Vater dieses Motors, aus dem Jahre 1936 (siehe Dante Giacosa). Damals gab es nur unlegierte Einbereichs-Öle: eins für den Sommer, eins für den Winter. Die "Autofahrer" waren noch "Automobilisten" und um den Betrieb kümmerte sich zuweilen der Schmiermaxe - wenn der nicht gerade damit beschäftigt war, bei einem noch älteren Fahrzeug Druck in den Tank zu pumpen, damit die Herrschaft eine Ausfahrt unternehmen konnte (Benzin wurde damals per Überdruck aus dem Tank befördert, Benzinpumpen gab es nicht).

[Klugscheiß_Modus = aus]

Ach, das hat gut getan. #biggrin#
<

22:00:41
11.09.2016


Gast_19102008
#biggrin#

Darf ich fragen, sitzt der Öldruckschalter oben am Kopf bei dem?
<

01:08:03
12.09.2016


college
nee, mittig am block.
im kopf ist praktisch kein drucköl.

gruß, stefan
<

07:06:37
12.09.2016

TE
JKausDU
Der Marbella hat in der Tat mal eine Weile gestanden, damals beim betagten Vorbesitzer. Da der Mann Schwabe war, stand er aber sauber und trocken mit einem Tuch abgedeckt in der Garage. #smile#

Kann sein, dass da die Kopfdichtung "ausgetrocknet" ist.

Motoröl ist derzeit ein 20 W 50 drin. Also eher das Gegenteil von einer "dünnen Suppe".

Noch eine Frage, etwas off-topic bei dem Thema hier: Der Motor rasselt auch ganz nett mit der Steuerkette, was ja wohl nicht ungewöhnlich ist. Macht es Sinn, da eine neue Steuerkette einzubauen oder rasselt die nach wenigen Tausend KM wieder genauso?

Grüße

Jörg
<

08:52:34
12.09.2016


Westpepper
20 W 50 ist ein schönes Öl, paßt gut zum Motor. Aber ungenutzt herumstehen mag der nicht. Kauf mal eine neue Kopfdichtung.

Rasselnde Steuerketten sind normal, da dieser Motor keinen Kettenspanner hat. In späten Seicento-Motoren (den letzten 900tern) soll am Hauptlagerbock ein Spanner gewesen sein, den man vielleicht verwenden könnte. Von innen gesehen habe ich aber so einen Motor noch nie. Wo sind die Sei-Spezialisten?

Die Ketten werden im Laufe ihres Lebens länger und die Zähne auf den Antriebsrädern verschleißen (bis garkeine mehr da sind und die Kette springt). Vor etwa 40 Jahren gab es die "Ketten-Kits" mit einem Gummiring zwischen den beiden Zahnreihen auf dem Kurbelwellenrad. Der wurde leider wegen der hohen Temperaturen schnell hart, zerbröselte und fiel in kleinen Brocken in die Ölwanne, sorgte aber bis dahin für eine gute Geräuschdämpfung.

Die Lebensdauer der Kette lag bei vielleicht 50tkm, bei hörgeschädigten Besitzern auch bei 100tkm. Heute ist die Qualität des Materials so unglaublich schlecht geworden (China läßt grüßen), daß schon früher mit dem Ableben gerechnet werden muß.
<

08:58:43
12.09.2016

TE
JKausDU
OK, bin gerade bei rd. 90.000 KM. Deshalb wird es allmählich doch recht laut. Während der Fahrt fast egal, aber im Leerlauf nervt es doch. Du meinst also, so ein Kit taugt nix:

https://www.axel-augustin.de/shop2/Fahrzeugflue...

#confused2#
<

09:10:51
12.09.2016


Westpepper
Sorry, da kommt bei mir nur ein Fenster, das mich zur Anmeldung / Registrierung auffordert.

Bei 90tkm ist die Kette auf jeden Fall fertig und das Timing des Motors steht "auf halb sieben". Da kann der Zündzeitpunkt schon mal um diverse Grad springen und die Ventile sind auch nicht unbedingt da, wo der Kolben sie erwartet.

Was Neugierde aus Menschen machen kann!!!
Durch meinen eigenen Beitrag neugierig geworden, habe ich ePer zum Thema Kettenspanner befragt und tatsächlich!!! was gefunden:
http://eper.fiatforum.com/eper/navi?COUNTRY=012...
Der Spanner sind die Nummern 2 / 3 / 4. Vielleicht läßt er sich ja im Marbi einbauen. Nochmal: wo sind die Sei-Spezialisten?
<

09:27:31
12.09.2016

TE
JKausDU
Das wäre ja was, Kettenspanner nachrüsten. Habe auch schon Umrüstsätze auf Zahnriemen gesehen. Sachen gibts....

Auf jeden Fall kann die Steuerkette dann wohl auf die To-do-Liste.

Grüße

Jörg
<


Seite: 1 2 >>>>|

Hier klicken zum Anmelden

 

Seite erstellt: 14.12.2018 - 19:55:44 Uhr, 43 Datenbankabfragen, Scriptlaufzeit: 0,08 Sekunden.