aktuelles Thema durchsuchen Browsersuche
Sucheingabe:
Suchmodus: alle Begriffeein Begriffkomplett Hilfe zur Suche
Erweiterte Suche

 
|<<<<Seite: 1 ... 36 37 38 39 40 41 >>>>|

Beitrag
10:52:06
05.11.2018

TE
Olaf
Der Kopf vom Welli ist fertig mit Schaftdichtungen und Ventile eingeschliffen.

Vorher:






Nachher:




<

11:58:55
05.11.2018


cremo
Hier mal die Probe eines Rohrschweißers.



<

10:35:10
08.11.2018

TE
Olaf
Wer da nur wieder diese böse Kupferpaste drangeschmiert hat? #biggrin#



<

15:19:15
11.11.2018


Westpepper
Zitat:
Unterm Verteiler war keine Dichtung, diese lag unterm Wagenheber.

Die auf dem Küchenkrepp liegende Dichtung gehört unter den Thermostatfuß.

Unter dem Verteiler gibt es keine Dichtung (d.h. zwischen Verteiler und Kopf).

Was fehlt, ist eine konische Hülse aus Kunststoff, welche auf der Verteilerwelle sitzt und mit der dort zu sehenden Hohlniete befestigt wird - die liegt nun vermutlich als Brocken in der Ölwanne. Die Welle hat mit Hülse kein Axialspiel, was dem Kohlestift in der Verteilerkappe gut tut und herumspritzendes Öl wird unten gehalten.

Das Öl im Luftfilterkasten spricht für zu hohen Druck im Kurbelgehäuse. Wie auch die ziemlich "fetten" Brennräume im "vorher" -Bild vermuten lassen, daß die Kolbenringe verschlissen sind (weil ja die Ventilschaftdichtungen schon getauscht worden waren).
<

18:41:54
23.11.2018

TE
Olaf
Lothar, alles läuft wieder bestens, vielen Dank! <

18:45:59
23.11.2018

TE
Olaf
Der Welli hat ein Metallrohr vom Stutzen zum Tank und einen Gummischlauch welcher Stutzen und Tank verbindet.

Rohr vom Stutzen kommend hat 50 mm.
Der Stutzen am Tank ist oval, warum auch immer.
Schlauch kaputt, nicht mehr lieferbar.















Die konnten helfen:





Und sehr stabile passende Schellen gabs dort auch.





In Zukunft müssen wir sicherlich die Pandateile in einer Traktor/LKW-Werkstatt kaufen. #biggrin#

Da muß ich mir doch gleich mal ein DDR-Bier aufmachen, prost.



<

20:27:43
23.11.2018

TE
Olaf
Coole Kiste.




<

21:43:10
23.11.2018


college
kühlerschlauch ist nur bedingt kraftstofffest.... ölschlauch hatten die nicht?

das (der? ) pickup sieht nicht aus, als das es ein umbau sei.
seat original?

gruß, stefan
<

22:29:33
23.11.2018


Olli
Orginal Schlauchübergang habe ich noch neu auf Lager für den Benzintank.

Ist wirklich ein originales Auto der Marbi. #cool#

Gruß Olli aus Berlin #wink#
<

21:09:29
04.12.2018

TE
Olaf
Neue Radlager beim Welli hinten eingebaut.
Bekomme vom Halter zwei zugeschickt, eins von SKF und das andere ich glaube von FA was weiß ich.
Beide neu.






Bild, das ist das SKF.

Beide Bohrungen vorhanden für die Zentrierung.
Das andere (kein Bild vorhanden), fehlt eine Bohrung.
<

22:04:50
04.12.2018

TE
Olaf
Bremssattel rechts fest.
Kein Wunder, siehe Bild.






Da kann kein Kolben mehr laufen.
<

22:36:26
04.12.2018


college
die rep. sätze von Frenkit sind prima, hab die sättel vom collegen damit überholt.
bevor du irgendeinen handschlag dran machst- erstmal die entlüfter prüfen, ob sie nicht abreißen.

gruß, stefan
<

17:23:05
05.12.2018

TE
Olaf
Muß mir unbedingt welche bestellen, der Berg an alten Satteln häuft sich. <

23:59:48
05.12.2018

TE
Olaf
Man erlebt immer wieder neue Sachen bei der Kiste.

Sachverhalt:
Bremse hinten rechts fest Seat Marbella.
Mit Rad schaffte man es gerade noch so das Rad zu drehen, aber mit Gewalt.

Der Grund ist ein völlig fester Ausrückhebel.
Das Handbremsseil ist natürlich auch vergammelt.

Da war eine Werkstatt dran und wollte das richten.
Haben die aber nicht hinbekommen, weil der Grund der festen Bremse nicht erkannt wurde.
Das Handbremsseil hatten die auch rechts ausgehangen, aber dann falsch montiert.
Ich habe die Scheiße nur mit grober Gewalt lösen können.

Da die Bilder:














Man kann keine Werkstatt mehr am Panda oder Marbella was machen lassen, da wird nur Mist gemacht.

Vor allem links war es richtig, nur mal schauen und alles ist gut.

Natürlich weiß Rainer Tiehl das, aber vermutlich nur er und kaum eine andere Werkstatt.
Der Freundliche ist doch auch völlig planlos.
Leider.
<

09:44:07
06.12.2018


33-146
Moin,


Zitat:
von Olaf Link :

Man kann keine Werkstatt mehr am Panda oder Marbella was machen lassen, da wird nur Mist gemacht.


Die Technik ist eben zu einfach #uhoh# ...

€50.- haben die schon für die Zeit verbraten bis sie gemerkt haben, dass man die Ursache der festen Bremse nicht über eine Stellglieddiagnose per OBD orten kann #smile2# ...


Gruß
Thomi
<

19:18:19
06.12.2018


Dennis
Umn... schlecht. #uhoh#

Hatte ich schonmal von meiner letzten AU mit dem Panda erzählt, wo der Azubi, als ich noch wartend vor der Garage stand, mit einem Notebook zu mir kam und fragte, ob dass das Auto wäre, wo er Fehler auslesen soll? #badgrin#
<

19:36:06
06.12.2018


MonsterPanda
Mir sagte ein mal Werkstattmeister, dass meine Servo undicht sei. <

11:55:11
07.12.2018


33-146
Moin,

In FIAT-Werkstätten wird man wenigstens noch wissen, dass es vor dem 169er schon einen PANDA gab.
In SEAT-Werkstätten wird der Name MARBELLA bestenfalls noch mit einer Stadt im Süden Spananiens in Verbindung gebracht - aber nie und nimmer nicht mit einem Auto der Marke SEAT #vogel# ...

Als ich 2002 mal schnell eine Verteilerkappe für Karlchen brauchte und in meiner grenzenlosen Einfalt bei einem SEAT-Händler danach fragte, bekam ich nur die Antwort, dass man für so alte Autos auf Anordnung von VW längst alle Fiches vernichtet habe.
War ja auch schon ganze 4 Jahre nach Produktionseinstellung #rolleyes# ...

Das war mein letzter Kontakt für Karlchen mit irgendwas, das mit VW zu tun hat #smile2# ...


Gruß
Thomi
<

17:23:56
07.12.2018

TE
Olaf
Ist ja sehr Lustig was man in Werkstätten mit so einem alten Auto alles erlebt. <

17:26:48
07.12.2018

TE
Olaf
Habe heute bei meinem Teilehändler ein Handbremsseil für den Marbella bestellt.
Dann fragte er mich welche Länge.
2,76 m
oder 3,17 m

Da mußte ich erst mal messen fahren.
2,76 m ist richtig für den Marbella.

Olli meint, das vermutlich 3,17 m lange für den Terra ist.
<

17:38:57
07.12.2018

TE
Olaf
Habe heute beim Marbella die Bremsen hinten gemacht.
War nicht verwundert, daß links schön runtgelutscht war.
Die Leute versuchen, das mit einem Maulschlüssel zu lösen weil kein Bremsleitungsschlüssel vorhanden ist und dann passiert das.






Da hat nur noch diese Zange geholfen.






Mal ein Stückchen neue Bremsleitung eingesetzt, mit dem umstrittenen Verbinder.






Bei den Bremsbacken mus man den Exzenter ganz nach vorn schieben, sonst bekommt man die Backen nicht auf den Bolzen wegen der Radnabe.
Auch an den abgeflachten Stellen innen an der Radnabe geht es nicht ohne den Exzenter nach vorn zu schieben.




<

23:50:20
07.12.2018


pandaeisi
neu bremsbacken und radbremszylinder. aber die alten federn wieder genommen und die ankerplatten sehen aus wie sau,
olaf du lässt nach.
<

09:57:14
08.12.2018


college
Die ganze karre sieht aus wie sau....
So würde ich persönlich nicht arbeiten wollen..
Weitermachen #smile#

Gruss, Stefan
<

11:03:08
08.12.2018


MonsterPanda
Hm, meine gingen so drauf. Es sieht so aus, als hätten wir beide die gleichen (günstigen) Bremsbacken verbaut. Ich hatte null Bremswirkung, erst nachdem ich die Beläge gründlich auf Schleifpapier abgezogen hatte ging es. <

15:01:42
08.12.2018

TE
Olaf
Die Kiste ist total voll Schlamm weil ein Jäger das Auto hatte.
Hat sich hinten einen Stuhl draufgestellt und dann vom Marbi aus Geballert.

Die Bremse hinten läuft tadelos, die Trommeln laufen absolut frei und sind neu.






Bißchen was zum einbauen habe ich noch da.




<

10:50:23
09.12.2018


Se7entySix
Zitat:
von pandaeisi Link :
...aber die alten federn wieder genommen...


Bei der allgemeinen Qualitätsentwicklung der Ersatzteile vielleicht eine gute Entscheidung.
<

11:32:45
09.12.2018


Olli
Olaf macht immer noch super Arbeit, und es gehört eine große Hochachtung zum alten Handwerk wie er es ausführt im Gegensatz zu den heutigen Teilewechslern.

Gruß Olli aus Berlin #wink#
<

14:29:22
09.12.2018

TE
Olaf
Dem Jäger sein halbes Jagdrevier ist am Marbella.






Die Mutter ging ja noch auf, aber die Schraube nicht.





Immer wieder warm gemacht, aber nichts rührte sich.
Mit dem Schlagschrauber, rechts links, wie festgeschweißt.
Dann bekam ich endlich die Zugstrebe bißchen bewegt.





Jetzt kam das Rohr zum Einsatz und unter fürchterlichem Knarren löste sich die Schraube mm weise und wiederwillig in der Hülse.





Die Schraube hat mich fast 1,5 Stunden heute gekostet.
Danach ging alles ganz schnell.





Ich hatte das Problem schon mal bei einem Panda, da mußte ich den Kopf abflexen, weil ich brauchte die Zugstrebe.
Der Rest geht in den Schrott.

Mit der Mutter am Spurstangenkopf kann man auch viel Spaß haben, vor allem wenn sich da schon jemand versucht hat und drei mal abgerutscht ist.
Bei diesem Marbi war noch keiner dran und beide Seiten sind sehr gut aufgegangen, was ich nicht gedacht hätte.





Jetzt ist Feierabend.



<

15:16:04
09.12.2018


college
hast du jetzt diese schraube wiederverwendet- wenn du dir so viel mühe gibtst, die aufzubekommen....?
ich hoffe ja nicht, an der hängt das halbe auto....
die sollte imho immer erneuert werden.
auf dem bild mit dem brenner, sehe ich da eigentlich recht: schweißnähte an dem gehäuse des traggelenks?
wenn ja, ist das serie? die dinger sind doch eingepresst?
wenn da wirklich geschweißt wurde, ist das unglaublicher obermurks.
gut, das du das erneuerst.

gruß, stefan
<

13:29:58
10.12.2018

TE
Olaf
Stefan, das ist wirklich geschweißt, habe extra nochmal ein Foto gemacht heute.
Auf der linken Seite ist es auch geschweißt.




<


|<<<<Seite: 1 ... 36 37 38 39 40 41 >>>>|

Hier klicken zum Anmelden

 

Seite erstellt: 11.12.2018 - 15:35:34 Uhr, 44 Datenbankabfragen, Scriptlaufzeit: 0,11 Sekunden.