aktuelles Thema durchsuchen Browsersuche
Sucheingabe:
Suchmodus: alle Begriffeein Begriffkomplett Hilfe zur Suche
Erweiterte Suche

 
|<<<<Seite: 1 ... 16 17 18 19 20 21 22 23 24 ... 26 >>>>|

Beitrag
00:34:46
24.06.2017

TE
Der Pendler
Wer war das denn, der an mir vorhin bei Lorsch in Richtung Frankfurt vorbeigerauscht ist? OF-CB??? <

11:44:20
24.06.2017


schellejaja
Zitat:
von Der Pendler Link :
Mehr oder weniger schon, aber wie wichtig ist der abgesaugte Öldunst? Für eine evtl. Schmierung z.B.? Das meinte ich. Oder geht es einfach nur darum, dass die Blow-Up Gase aus dem KG abgesaugt werden und durch den Unterdruck die Bildung von Schwitzöl verringert werden soll?


Die Vorrichtung dient dazu, den Öldunst nicht in die Umgebung zu pusten. Sie hat nichts mit Schmierung zu tun.
<

11:58:10
24.06.2017


college
...und dazu, daß bei längerem standlauf die blow-by gase nicht VOR der drosselklappe stehen (nur abgeleitet durch den dicken schlauch)
dies würde zu ölkohleansatz und rotzeln beim anfahren führen.

ich perönlich (!) würde mir auf dem schrottplatz eine elektrische u-pumpe und einen speicher (seltsames teil bei DB, kugel bei VAG) besorgen, oder mit dem hersteller besprechen, ob nicht auf den elektrischen steller umgerüstet werden kann.

gruß, stefan
<

15:21:39
24.06.2017

mod
netghost78
Oder einen Ansaugkrümmer vom 1000er Vergaser 4x4 nehmen oder selber ein Loch in selbigen bohren. <

18:00:08
24.06.2017


college
der kleine motor hat per se zu wenig unterdruck.
wenn der tempomat auf 100 aufregelt, steht die drosselklappe voll offen, es ist kein u-druck vorhanden, der steller fällt wieder ab...

gruß, stefan
<

18:59:35
24.06.2017

mod
netghost78
Wenn es früher ging? <

19:45:20
24.06.2017


college
gings denn wirklich gut?
ich meine mich zu erinnern, das er schon immer klagte...
vllt. kommen ein paar kleine undichtigkeiten zusammen (alte schläuche), gestiegener verschleiß (er rockt ja nicht unerheblich km), k.a....

gruß, stefan
<

21:17:00
24.06.2017

TE
Der Pendler
Erstmal einen Dank an schellejaja für die 2. Meinung. War mir eigentlich auch so, dass Schmierung darüber eher nicht so das Ding ist, aber was man nicht so kennt, dann bringt eine 2. Meinung schon eine gewisse Sicherheit das man richtig liegt.

Die Richtung von Mario ist auch okay. Nur einen Krümmer anbohren würde ich nicht. Der Vergaser sitzt ja auf einen Kunststoffflansch, wenn, dann würde ich hier einen gesonderten Abgang für den Tempomaten setzen. Der Vorschlag von Stefan wäre natürlich das Optimum des Erreichbaren.
Aber der Tempomat spielt jetzt nicht so die 1. Geige.

Die spielt die Zündung über den springenden digit. Drehzahlmesser und wie ich gestern feststellen konnte, auch zeigt die Elektronik des elektr. Heizungsventils etwaige Unregelmäßigkeiten in der Antaktung des Selben bei 3600 - 5200 U/min. Auch ein mögliches Anzeichen dafür, daß mal mehr, mal weniger Zündimpulse verarbeitet werden.

Richtig nachdenklich stimmt mich die Reaktion, wenn ich obiges Schläuchlein im Standlauf, bei aktiver Unterdruckverstellung aber angemessen geringer Drehzahl, zudrücke. Dann geht die Drehzahl um ca. 150U/min höher. Auf dieser Unterdruckleitung sitzt zur U-Dose auch die Vorrichtung zur Anhebung der Drehzahl, sofern kein Choke betätigt ist, aber die Ansauglufttemperatur 20° C unterschreitet.

Aus meiner Sicht sollte aber der Unterdruck im Standlauf so hoch Ausfallen, dass dieser, auch wenn dieses Schläuchlein eine stetige Verbindung zur Atmosphäre hat, noch genug Dampf besitzt um U-Dose und diese Drehzahlanhebung zu bedienen. Im zweiten sollte dieser auch noch zur Öldunstabsaugung ausreichen, selbst wenn das Umsteuerventil in der Eco-Box auch diese Unterdruckleitung zur Atmosphäre öffnet. Also irgendetwas muß sich während der Auszeit verändert haben was den Unterdruck reduziert und da fällt mir jetzt etwas ein #uhoh# . Als ich den Vergaser vor längeren vom 1. 750er reinigte, fiel mir etwas auf worüber schon #confused2# hatte. Das ist die Unterseite von diesem. Da wo die 3 Unterdruckanschlüsse sind, hat man eine hauchdünne Kunststoffscheibe aufgelegt. Könnte durchaus sein, das der Vergaser vom aktuellen auch eine solche besitzt, vlt. ist diese gebrochen und wollte eingesaugt werden. War aber zu groß und verstopft nun den Unterdruckkanal?





Dieser Vergaser stammt von einem 750er Panda, der etwas später gebaut wurde und den ich selbst demontiert habe. Hier fehlt das Teil und man sieht auch an den Abdrücken am Kunststoffflansch, da war nie eine solche. Ich glaube, den mache ich mal Einsatzbereit und klatsche ihn mal drauf.





Eine andere Geschichte. Mein Doppel ist heute gekommen. Habe ich irgendwie eine reale Chance an die Gegenstücke der Stecker zu kommen? Habe ein wenig Bauchweh durch den Kostenpunkt von 25€ diese durch einen AMP Superseal zu ersetzen.



<

22:07:26
24.06.2017


college
sitzt der gaser denn dicht auf dem flansch?
was macht der test mit bremsenreiniger?

gruß, stefan
<

23:52:44
24.06.2017

TE
Der Pendler
Alles dicht, habe alles durch. Sogar solo den Servo vom Tempomat unter die Lupe genommen. Per Taktgenerator der Elektronik ein Tachosignal vorgegaukelt. Mit einer größeren Einwegspritze einen Unterdruck erzeugt und Tobias hat dann die Set Taste gedrückt. Er hielt über 15 Min. die Drosselklappe halb geöffnet, dann wollte er nachladen, weil ich die Taktrate reduziert habe. Am Anfang gab es ein kleines Problem mit dem Tachosignalgeber der Marke Eigenbau. War aber in den Griff zu bekommen und so war vor der Auszeit, 110km/h noch sauber zu regeln, kein Problem. Ich schraube den Versager morgen mal runter, bin gespannt. <

01:38:02
25.06.2017

mod
netghost78
Die Stecker sehen nach Delphi Metri-Pack 280 aus.
Schau mal hier:
inhalt.php?inhalt=faq&id=148#i148
<

10:02:09
25.06.2017

TE
Der Pendler
Danke, habe auch gleich etwas gefunden http://www.mouser.de/Delphi-Connection-Systems/... <

16:28:34
29.06.2017

TE
Der Pendler
Dem Servo vom Tempomat habe ich jetzt einen eigenständigen Anschluß in dem Kunststoffdingens eingerichtet. Die Bohrung von diesem Teil (32mm) ist ja gleich dem Drosselklappendurchmesser. Wenn ich diese auf z.B. 30mm verjünge, müßte sich doch der Differenzdruck von diesem Abgang nach dem Venturiprinzip leicht erhöhen, oder? <

18:49:14
03.07.2017

TE
Der Pendler
Hi eisi, wenn dir mal danach sein sollte, könntest mir mal die Teilenummern von diesem Kunststoffflansch/dichtung für den 750er und den 1108 raussuchen?

Hat aber noch Zeit, bin ja noch ein paar Tage am Titisee #mrgreen#
<

19:39:12
03.07.2017


pandaeisi
meinst du den getriebeseitig kurbelwelle.

7724665 oder 40004190 sind bei 750er und 1100er gleich.
<

20:12:11
03.07.2017

mod
netghost78
Nee, ich denke er meint das Teil zwischen Vergaser/Einspritzkopf und Ansaugkrümmer. <

20:18:28
03.07.2017


pandaeisi
ok.
ABSTANDSTUECK 7712435 1108er
ABSTANDSTUECK 7754424 750er
<

07:45:06
05.07.2017

TE
Der Pendler
Genau die meinte ich, vielen Dank. Hab sie für 9,50€ für den 750er und 22,50€ für den Selecta gefunden.

Aber vlt. schwenke ich ja total um #mrgreen# Nicht schlecht gemacht mit dem leichten Hauch einer Hot-Rod Optik? Mit getunten Motor dazu. Ansonsten innen schlicht und einfach gehalten. Der hatte was....



<

09:21:56
05.07.2017


Van Fan
Durch den leichter Top Chop wirkt die Pappe gleich etwas dynamischer.

Wie sieht unsere Kiste in flach aus?
Bestimmt besser als die Schießscharten Teile von VW und Daimler!
Wer macht den Anfang?
<

17:49:45
06.07.2017


grinni
KK Speedster <

22:37:38
09.07.2017

TE
Der Pendler
Ist eine interessante Sache. Aber man wird wohl keine Karosserie mehr finden wo sich hohe preisliche Investitionen noch lohnen um am Schluß nur etwas Einzigartiges zu haben? Um die Kosten halbwegs im Rahmen zu halten, wird man deshalb damals wohl auch schon auf ein Cabrio hingelaufen sein als Ergebnis. Einen Schrägheckler im Gesamten zu choppen stelle ich mir wahnsinnig aufwendig vor, das preislich sicher utopische Höhen erreicht? Qualität hat nunmal seinen Preis, klar und eine Umsetzung macht es in einem Land, wo bereits Auflagen gemacht werden, um überhaupt erst Auflagen zu generieren, nicht gerade einfach #cry# Selbst Kleinigkeiten, die eigentlich nur den Zweck einer besonderen Note verfolgen, können da schon zu einem No Go werden. Hatte mal die Skala vom Tacho im Außen und Innenkreis mit SMD-LED's bestückt. Als einfache Drehzahl und Öldruckanzeige. War richtig Arbeit gewesen damals und das Ergebnis war auch soweit okay, nur eben für den TÜV nicht. Wenn wir das durchgehen lassen und Schule macht, dann fühlen sich andere vlt. dazu berufen die Tafel mit Glitzersteinen vollzupacken oder sonst was. Kurzum, dumm gelaufen, hätte ich nur mal vorher die Kommunikation gesucht #unwuerdig# <

22:58:59
10.07.2017

TE
Der Pendler
Mal kurz zurück zur Unterdruckgeschichte. Das Abstandsstück für den 1108er wird mir gleich dem Punto 176 angezeigt. Was mir leider entfallen ist, ist der Einspritzkopf auch nur mit 2 Schrauben über das Abstandsstück mit dem Ansaugkrümmer verschraubt? Ist schon lange her wo ich die Kopfdichtung gemacht habe, aber ich meine ja, oder? Es ist nämlich so, das das Abstandsstück von meinem Reserve-Einspritzkopf rechteckig ist und 4 Löcher besitzt. Bin ja noch im Urlaub und kann daher nicht selbst nachsehen, aber mir schon etwaige Teile für nächste Woche bestellen wollen. <

00:41:24
11.07.2017

mod
netghost78
Ja, die Einspritzköpfe sind nur mit 2 Schrauben verschraubt. <

11:47:43
11.07.2017

TE
Der Pendler
Dann hatte ich das ja noch richtig im Speicher. Kann also nur einen Versuch über das Reserveteil fahren bzw. darf es nicht verhunzen, weil der Lochkreis vom 750er Vergaser etwas kleiner ist. Fakt ist, mir ist vom ursprünglichen 750er Abstandsstück das Stück wo in den Krümmer hineinragt abgebrochen. Keine Ahnung wie lange das schon im Ansaugkrümmer rumtänzelte. Die 20 mm kürzer können sich schon ein wenig auf den Differenzdruck ausgewirkt haben? Hatte zwar ein neues Stück eingesetzt, dem auch für den Tempomaten einen eigenen Anschluss verpasst aber richtig Testen konnte ich die Geschichte noch nicht. Ich habe mir sagen lassen, Hubraum, Steuerzeiten, die Länge der Verjüngung, Durchmesser und Platzierung der Anschlüsse innerhalb dieser sind die wesentliche Faktoren der Differenzdruckgeschichten. Will man da was verändern ist sehr viel Ausprobieren angesagt? <

09:36:53
13.07.2017


33-146
Moin,

Zitat:
von Der Pendler Link :
Hatte mal die Skala vom Tacho im Außen und Innenkreis mit SMD-LED's bestückt. Als einfache Drehzahl und Öldruckanzeige. War richtig Arbeit gewesen damals und das Ergebnis war auch soweit okay, nur eben für den TÜV nicht. Wenn wir das durchgehen lassen und Schule macht, dann fühlen sich andere vlt. dazu berufen die Tafel mit Glitzersteinen vollzupacken oder sonst was. Kurzum, dumm gelaufen, hätte ich nur mal vorher die Kommunikation gesucht #unwuerdig#


Ist jetzt nicht dein Ernst, dass das jemanden bei eurem TÜV interessiert #vogel# ...
War das die TÜH?
Dann hätte es mich nicht wirklich gewundert #wink# ...

Also bei uns hier im Norden ist die Ausgestaltung des Tachoblattes nicht TÜV (GTÜ, KÜS) relevant, solange man darauf was erkennen kann.

(Bei der DEKRA könnte allerdings selbst hier im Norden irgend ein Schlaumi die offene Konfrontation suchen. Die sind manchmal schräg drauf #mrgreen#)

Gruß
Thomi
<

08:16:23
16.07.2017

TE
Der Pendler
Dekra war das mit dem Tacho. Dafür nahm mir Dekra die Borbets mit 165er bei beiden ohne viel Getöns ab. TÜV Süd und GTÜ nicht, z.B.. Die waren der Meinung, nach neuer Satzung, die Wandung der Reifen würde zu weit überstehen, vorn versteht sich. K.A. warum die Uhren so unterschiedlich ticken aber ist nunmal so. <

10:50:31
16.07.2017


Dennis
Zitat:
Die waren der Meinung, nach neuer Satzung, die Wandung der Reifen würde zu weit überstehen, vorn versteht sich.

Der Inschenöör vom TÜV-Nord, der mir die Rial-Felgen abgenommen hat mit 165/65R13, sagte dazu, dass es eine andere Regelung für *neuere* Fahrzeuge gibt, wo der komplette Reifen abgedeckt sein soll. Für alte Autos, und damit auch für den Panda, gilt die alte Regelung, dass die *Lauffläche* abgedeckt sein muss. Damit sei das in Ordnung so. Vielleicht haben die anderen Prüfer diese Regelung nicht bis zu Ende gelesen. #mrgreen#
<

14:45:27
16.07.2017

TE
Der Pendler
Zitat:
von netghost78 Link :
Ja, die Einspritzköpfe sind nur mit 2 Schrauben verschraubt.


Nö, war bestimmt nur ein Test ob ich wieder zu Hause bin, gell? Mit vier Schrauben ist der Bosch SPI verschraubt, Mario #wink# Bleibt mir jetzt nichts anderes übrig als mal beim freundlichen Fiatmann vorbeizuschauen.
<

18:57:03
16.07.2017

mod
netghost78
Ok, dann sind das nur die Weber, die mit 2 Schrauben verschraubt sind. Hab eben lange keinen Bosch mehr in den Fingern gehabt. <

22:30:07
16.07.2017

TE
Der Pendler
Macht ja nix, versäumst halt etwas. Schau mal, STG, ein Radio (an Dauerplus!! ) und ein ewiges Licht (LED) und nach 3 Wochen ist die Batterie unten. 1 1/2 Std. laden und läuft #mrgreen# Weber-Versager, ein Radio (auch an Dauerplus und nach 3 Wochen Schlüssel rum und läuft. Komisch

<


|<<<<Seite: 1 ... 16 17 18 19 20 21 22 23 24 ... 26 >>>>|

Hier klicken zum Anmelden

 

Seite erstellt: 16.11.2018 - 21:45:20 Uhr, 42 Datenbankabfragen, Scriptlaufzeit: 0,1 Sekunden.